Spott für Terrorexperten auf Fox News : "Birmingham ist voll in muslimischer Hand"

Der Fox-News-Terrorexperte Steve Emerson meint, dass es in Großbritannien nicht nur No-Go-Areas gebe, sondern ganze Städte, die voll in muslimischer Hand seien - wie Birmingham. Dafür erntet er viel Spott im Netz.

Terrorexperte Steve Emerson erntet nach seinem Auftritt auf Fox News jede Menge Spott im Netz.
Terrorexperte Steve Emerson erntet nach seinem Auftritt auf Fox News jede Menge Spott im Netz.Foto: Screenshot

Steve Emerson wird beim amerikanischen Nachrichtensender Fox News als Terrorexperte vorgestellt, um über die Anschläge in Paris zu berichten. Und sogleich stellt er seine Expertise unter Beweis, indem er behauptet, dass es in Großbritannien Städte gebe, die voll in muslimischer Hand seien. "In Großbritannien gibt es nicht nur No-Go-Areas, sondern ganze Städte die vollständig muslimisch sind, Birmingham ist so eine Stadt, da gehen die Briten nicht mehr hin."

Im Netz machte diese Behauptung schnell die Runde. Zunächst gab es viel Kritik, mittlerweile schlägt es in feinen Spott um. Emerson entschuldigte sich zwar später, der Spott aber hält an. Unter dem Hashtag #foxnewsfacts bringen viele Nutzer zahlreiche Beispiel besonders radikaler Gruppierungen aus Birmingham:

Hier beispielsweise Black Sabbath

Oder Roy Keane

Oder die Queen

Und Morrissey darf nicht fehlen

Genau wie Quran Quran, äh Duran Duran.

Aber auch architektonische Belege für Emersons These werden geliefert

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben