• Suizid von Jabr Albakr in JVA Leipzig: Ministerpräsident Tillich spricht Justiz sein Vertrauen aus

Suizid von Jabr Albakr in JVA Leipzig : Ministerpräsident Tillich spricht Justiz sein Vertrauen aus

Nach dem Suizid des Terrorverdächtigen Jaber Albakr seht Sachsens Justiz in der Kritik. Vize-Ministerpräsident Dulig sieht "eine Reihe von Fehleinschätzungen".

von , und
Archivbild: Ministerpräsident Sachsen Stanilsaw Tillich (CDU)
Archivbild: Ministerpräsident Sachsen Stanilsaw Tillich (CDU)Foto: picture alliance / dpa

- Der am Montag festgenommene Terrorverdächtige Jaber Albakr wurde am Mittwochabend in seiner Zelle in der JVA Leipzig tot aufgefunden

- Das sächsische Justizministerium hat bestätigt, dass sich der Syrer das Leben genommen hat

- Laut Albakrs Pflichtverteidiger, Alexander Hübner, war das Suizid-Risko bekannt

- Zahlreiche Politiker reagieren fassungslos und üben Kritik an der sächsischen Justiz

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

211 Kommentare

Neuester Kommentar