Tebartz-van Elst : Papst Franziskus will wohl umstrittenen Limburger Bischof absetzen

Papst Franziskus will nach Informationen der "Zeit" Ruhe in die Katholische Kirche bringen - und den umstrittenen Limburger Bischof Tebartz-van Elst absetzen. Der ahnt davon aber offenbar noch nichts.

Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bischof von Limburg (Hessen), aufgenommen in seiner Kapelle auf dem Areal der alten Vikarie gegenüber dem Dom von Limburg.
Franz-Peter Tebartz-van Elst, Bischof von Limburg (Hessen), aufgenommen in seiner Kapelle auf dem Areal der alten Vikarie...Foto: dpa

Nach Informationen der "Zeit" beabsichtigt Papst Franziskus den umstrittenen Limburger Bischof Franz-Peter Tebartz-van Elst abzusetzen. Er wolle Ruhe in die Katholische Kirche bringen und den Bischof deshalb loswerden, schreibt das Blatt.

Diese Pläne scheinen zu Tebartz-van Elst aber noch nicht durchgedrungen zu sein. Einige seiner Unterstützer erklärten, der Bischof plane, nach Limburg zurückzukehren. Momentan hält er sich noch in Rom auf, wo er am Montag offenbar sehr entspannt an der Dankesmesse zur Einsetzung des neuen deutschen Kardinals Gerhard Ludwig Müller teilnahm.

In den nächsten Tagen könnten weitere Details über die explodierenden Baukosten der Limburger Bischofsresidenz bekannt werden. Der Untersuchungsbericht dazu soll Ende der Woche an den Vorsitzenden der deutschen Bischofskonferenz, Robert Zollitsch, übergeben werden. Anschließend wird er nach Rom verschickt.

Bischof Tebartz-van Elst kehrt nicht nach Limburg zurück
Der Papst und Franz-Peter Tebartz-van ElstWeitere Bilder anzeigen
1 von 12Foto: dpa
26.03.2014 13:53Der Papst hat entschieden: Limburg bekommt einen neuen Bischof, der umstrittene Kirchenmann Franz-Peter Tebartz-van Elst wird...

19 Kommentare

Neuester Kommentar