Vorsitzende von AfD und Front National : Frauke Petry soll Marine Le Pen getroffen haben

Bisher hat die AfD-Chefin jede Zusammenarbeit mit dem ultrarechen Front National abgelehnt. Nun soll Frauke Petry gar "politische Freundschaft" mit dessen Vorsitzender geschlossen haben.

Frauke Petry, Parteivorsitzende der AFD.
Frauke Petry, Parteivorsitzende der AFD.Foto: imago/Mauersberger

Die AfD-Vorsitzende Frauke Petry hat sich nach Informationen der Wochenzeitung "Die Zeit" mit der Vorsitzenden des französischen Front National, Marine Le Pen, getroffen. Ein FN-Vertreter bestätigte der "Zeit", dass die beiden Frauen Anfang Juli ein ausführliches Gespräch in einem Restaurant in der Nähe von Straßburg geführt hätten.

Das Treffen sei „sehr erfreulich“ gewesen, die zwei Frauen hätten „politische Freundschaft“ geschlossen. „Beide wollen das Gespräch fortsetzen und intensivieren.“

Der FN-Vertreter hatte selbst an dem Treffen teilgenommen. Die Annäherung an den ultrarechten Front National ist in der AfD umstritten. Petry selbst hatte bislang jede Zusammenarbeit abgelehnt. (Tsp)

Video
Merkel ruft etablierte Parteien zu Geschlossenheit gegen AfD auf
Merkel ruft etablierte Parteien zu Geschlossenheit gegen AfD auf

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben