Wegen Hakenkreuz-Schnitzel : Österreicher zeigt "Heute Show" an

Die ZDF-"Heute Show" kommentierte den Wahlerfolg der FPÖ mit einem Hakenkreuz-Schnitzel - und wurde deshalb nun angezeigt.

Die "Heute Show" mit Moderator Oliver Welke könnte Ärger bekommen.
Die "Heute Show" mit Moderator Oliver Welke könnte Ärger bekommen.Foto: dpa

Schon wieder droht dem ZDF Ärger wegen einer Satiresendung. Diesmal trifft es die "Heute Show" rund um Moderator Oliver Welke. Auf der Facebook-Seite der Sendung stellte die Redaktion nach dem Wahlerfolg der FPÖ in Österreich die Frage: "Was ist verkehrt mit euch, liebe Nachbarn?" Dazu postete sie das Bild eines Schnitzels in Hakenkreuz-Form plus passenden Spruch: "Österreicher wählen eben so, wie sie es vom Schnitzel kennen: möglichst flach und schön braun."

Wie die "Hannoversche Allgemeine" nun berichtet, sind deshalb zwei Strafanzeigen gestellt worden - eine aus Deutschland und eine aus Österreich. Das habe die Leitende Oberstaatsanwältin Andrea Keller bestätigt. Sie beschäftigt sich zurzeit schon mit Moderator Jan Böhmermann und den Folgen seines Schmähgedichts über den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan, das er in der Sendung "Neo Magazin Royale" bei ZDF neo vorgetragen hatte.

Nach Informationen der "Tiroler Tageszeitung" soll eine Anzeige gegen die "Heute Show" von einem ehemaligen FPÖ-Mitglied stammen. Die österreichischen Rechtspopulisten hatten den Vorentscheid um das Amt des Staatsoberhaupts am Sonntag mit mehr als 35 Prozent der Stimmen klar für sich entschieden. Für die "Heute Show" Grund genug für ein bisschen Spott.

Am Schnitzel-Eintrag auf Facebook haben inzwischen fast 40.000 Menschen Gefallen gefunden. (Tsp)

» Gratis: Tagesspiegel + E-Magazin "Wahl 2017"

110 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben