1. FC Union Berlin : Benjamin Köhler an Krebs erkrankt

Benjamin Köhler vom 1. FC Union ist an Lymphdrüsenkrebs erkrankt. Der Mittelfeldspieler hat sich direkt in die Therapie begeben - und ist kämpferisch.

Benjamin Köhler ist bereits in medizinischer Behandlung.
Benjamin Köhler ist bereits in medizinischer Behandlung.Foto: Imago

In den vergangenen Wochen plagten Benjamin Köhler immer wieder starke Bauchschmerzen. Nachdem er mit der Mannschaft des 1. FC Union aus dem Trainingslager zurückgekehrt war, ließ er sich deshalb genau untersuchen. Doch die Diagnose ist ein Schock: bei dem 34-jährigen Mittelfeldspieler wurde ein bösartiger Tumor des Lymphsystems (Hodgkin-Lymphom) im Bauch diagnostiziert. "Das ist ein schwerer Schlag für meine Familie und mich. Ich muss das erstmal verarbeiten", wurde Köhler in einer Pressemitteilung des Fußball-Zweitligisten zitiert. Aber er ist kämpferisch: "Ich werde mich mit allem, was ich habe zur Wehr setzen und kämpfen. Wir sehen uns wieder, ganz bestimmt." Köhler wird nun direkt mit der Therapie beginnen - und bittet die Medien darum, erst einmal nicht mehr über ihn zu berichten.

Unions Präsident Dirk Zingler war ebenfalls schockiert. "Es tut mir unendlich leid für Benny. Was immer wir beitragen können, um ihm zu helfen, das werden wir tun. Ich wünsche ihm von ganzem Herzen, dass er bald wieder gesund wird." (Tsp)

Folgen Sie der Tagesspiegel-Sportredaktion auf Twitter

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben