Alba Berlin : Klarer Sieg in Frankfurt beendet Negativserie

13 Pflichtspiele hintereinander hatte Frankfurt gewonnen - doch diese Serie ist nun vorbei. Alba siegte am Sonntag 95:82 bei den Hessen.

Nützt dir nichts. Will Cherry (Alba Berlin) schaut dem Frankfurter Jordan Theodore zu.
Nützt dir nichts. Will Cherry (Alba Berlin) schaut dem Frankfurter Jordan Theodore zu.Foto: dpa/Huebner

Vom Papier her war es ein Spitzenspiel der Basketball-Bundesliga (BBL). Die Frankfurt Skyliners empfingen schließlich als Tabellenzweiten den Dritten aus Berlin. Doch Alba hatte zuletzt nicht eben großes Selbstbewusstsein demonstriert. Mit fünf Pflichtspiel-Niederlagen nacheinander traten die Berliner am Sonntag in Hessen an – und holten sich schließlich frisches Selbstvertrauen: Die Berliner siegten 95:82 (46:49).

Die Skyliners hatten zuletzt 13 Mal in Folge gewonnen und diese imposante Pflichtspielserie ließ die Frankfurter natürlich gegen die verunsicherten Berliner zunächst auch recht überzeugend agieren. Die Gastgeber führten lange, das allerdings sehr knapp. Alba gab nie auf, Trainer Sasa Obradovic regte sich an der Seitenlinie oft kräftig auf, die Bande musste schon mal einen Tritt und der Trainer ein technisches Foul aushalten. Aber offensichtlich half es, gegen Ende des dritten Viertels kippte das Spiel. Albas Profis wirkten zu dieser Phase sehr motiviert. Im letzten Viertel lagen sie dann auch mit 13 Punkten vorn.

80:67 stand es knapp drei Minuten vor Schluss für die Gäste aus Berlin, in der Frankfurter Halle wurde es immer leiser auf den mit 4920 Zuschauern gut besetzen Rängen. Während der letzten Spielminuten schmolz der Vorsprung der Berliner allerdings und es wurde dann – wie so oft im Basketball – am Ende noch etwas spannender. Aber die Berliner siegten dann doch deutlich, weil sie auch bei den Freiwürfen gegen Ende einen kühlen Kopf bewahrten. Jordan Taylor war mit 23 Punkten erfolgreichster Spieler bei Alba Berlin. Nach dem Spiel sagte er: „Das ist definitiv ein großer Sieg. Wir wollten wieder so gut spielen wie zu Saisonbeginn. Das haben wir heute gemacht. Es ist ein Mannschaftssieg.“ (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben