Alba Berlin zwischen Moskau und Bayreuth : Mit Leib und Seele, ohne Rebounds

Frühes Ausscheiden im Eurocup? Vielleicht wäre das für den weiteren Saisonverlauf von Alba Berlin nicht das Schlechteste. Ein Kommentar.

von
Unter dem Korb leistet Alba derzeit wenig Gegenwehr - und hat damit gegen Topteams keine Chance.
Unter dem Korb leistet Alba derzeit wenig Gegenwehr - und hat damit gegen Topteams keine Chance.Foto: dpa

Es gibt schon Spötter, die haben Alba Berlins Vereinsslogan abgewandelt in: „Mit Leib und Seele, ohne Rebounds“. Das ist natürlich gemein, aber wenn man noch gemeiner sein wollte, könnte man nach der 72:102-Heimniederlage am Mittwoch gegen Khimki Moskau im Eurocup sogar ergänzen: „Ohne Defensive, ohne Einsatz, ohne Zusammenspiel.“

Coach Ahmet Caki entschuldigte sich bei den Zuschauern und kritisierte die Einstellung seiner Basketballer. „Wenn du nicht kämpfst, kannst du nicht gewinnen“, sagte der Türke. Weil Alba die ersten beiden Gruppenspiele im Eurocup gewonnen hat, ist eine Niederlage gegen eine russische Millionärsmannschaft eigentlich zu verkraften. Aber nicht so.

Die Klatsche brachte erneut die vielen Defizite der Berliner zum Vorschein. Auch nach einem Monat in der Saison wirkt die Mannschaft noch, als spiele sie zum ersten Mal zusammen. Das liegt auch an der chaotischen Saisonvorbereitung, als Spieler wegbrachen oder verspätet eintrafen, aber Alba auch unbedingt auf eine China-Reise aufbrechen musste.

Video
70 Millionen Dollar: Schröder verlängert in Atlanta bis 2021
70 Millionen Dollar: Schröder verlängert in Atlanta bis 2021

Der neue Coach und sein neu zusammengestelltes Team bräuchten eigentlich Zeit, um all das Versäumte nachzuholen. Doch schon am Freitag müssen sie schon wieder in der Bundesliga in Bayreuth antreten. „Als Coach hätte ich gerne mehr Zeit zur Vorbereitung“, gab Caki zu. Vor allem, weil die Spieler sein schnelleres Spielkonzept und seine ungewohnten Verteidigungsrotationen offenbar immer noch nicht verstanden haben.

Insofern ist es fast ein Segen, dass die Berliner am Mittwoch verloren haben. Es wäre besser, die Zwischenrunde im Eurocup zu verpassen. Denn sonst geht es bis Februar weiter im Drei-Tages-Rhythmus, gegen europäische Top-Gegner wie Khimki Moskau oder Bayern München, die derzeit einfach über Albas Level spielen. So kann man sich nicht einspielen, erst einmal müssten im Training überhaupt die Grundlagen gelegt werden. Und im Moment muss Berlin zusehen, überhaupt gegen Bundesliga-Mittelmaß wie Göttingen oder Bayreuth zu bestehen. Am Besten mit Leib und Seele, Rebounds, Defensive, Einsatz und Zusammenspiel.

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben