Billard : Tag der Legenden in Berlin-Tiergarten

Poolbillard wird hierzulande zwar gern gespielt, auf professioneller Ebene ist das Spiel aber etwas für Liebhaber. Am Sonntag statten drei ganz große Stars der Szene Berlin einen Besuch ab.

Earl "The Pearl" Strickland.
Earl "The Pearl" Strickland.Foto: Billardmagazin Touch

Aus der Kneipe in die Öffentlichkeit – Snooker und Darts haben das in den vergangenen Jahren geschafft. Beim Poolbillard, der Mutter aller Kneipensportarten, hat das hingegen nie so recht geklappt. Dabei hat wohl jeder das Spiel mit den halben und vollen Kugeln in seinem Leben schon einmal ausprobiert, doch der professionell betriebene Leistungssport ist eher etwas für Liebhaber.

Und die kommen am Sonntag ab 18 Uhr in Berlin auf ihre Kosten. Mit Earl Strickland, Francisco Bustamante und Efren Reyes geben sich drei ganz große Stars der Szene die Ehre im „Bata Bar & Billiards“ in Tiergarten und bestreiten anlässlich von Reyes Abschiedstournee eine Reihe von Showmatches. Höhepunkt ist die Neuauflage des legendären Duells „Color of Money“, bei dem Strickland 1999 in Hongkong drei Tage lang gegen den Filipino Reyes um 100 000 Dollar spielte. Ganz so lange wird die Neuauflage nicht dauern, beste Unterhaltung dürfte dennoch garantiert sein. Die 150 Tickets für die Veranstaltung sind längst ausverkauft.

Efren "Bata" Reyes.
Efren "Bata" Reyes.Foto: Billardmagazin Touch

Ein bisschen anders funktioniert das Spiel der Topstars im Pool allerdings schon. Gespielt wird die 9-Ball-Variante, bei dem nur die Kugeln mit den Nummern eins bis neun auf dem Tisch liegen. Nacheinander müssen diese korrekt versenkt werden.

Strickland, Reyes und Bustamante haben zahlreiche Titel im Poolbillard gewonnen

Strickland, Reyes und der ebenfalls von den Philippinen stammende Bustamante sind darin Meister. Zusammen bringen sie es auf etliche WM-Titel und internationale Turniersiege. Auch wenn die drei Profis inzwischen alle jenseits der 50 sind, zählen sie immer noch zu den größten Attraktionen ihres Sports. Und so dürfen sich die Fans am Sonntag sicherlich auch auf einige Showeinlagen freuen. Womöglich springt Strickland wie in den besten Zeiten nach einem Sieg auf den Tisch oder legt sich mit Zuschauern, Schiedsrichtern oder Gegnern an.

Francisco "Django" Bustamante.
Francisco "Django" Bustamante.Foto: Billardmagazin Touch

Und davon gibt es im „Bata Bar und Billiards“ auch noch ein paar mehr. Die drei Berliner Spitzenspieler Veronika Ivanovskaia, Andre Lackner und Sandro Zschunke fordern die Stars im zweiten Teil des Abends in einem Mini-Turnier heraus. Besonderheit: Gespielt wird an Deutschlands einzigem 10-Fuß-Poolbillardtisch. Wer neugierig geworden ist, kann all das am Sonntag auch im Internet-Livestream bei https://www.facebook.com/touchgermantour/ verfolgen.

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben