Die Taktik im Spitzenspiel : Dortmunds Chance gegen Bayern ist die Mittellinie

Zwei der taktisch besten Mannschaften Europas treffen aufeinander. Mit welcher Strategie sie zum Ziel kommen können.

Constantin Eckner
Dortmund gegen Bayern, das ist auch das Aufeinandertreffen zwei der taktisch besten Mannschaften Europas.
Dortmund gegen Bayern, das ist auch das Aufeinandertreffen zwei der taktisch besten Mannschaften Europas.Foto: dpa

Dortmund gegen Bayern, das ist auch das Aufeinandertreffen zwei der taktisch besten Mannschaften Europas. Thomas Tuchel und Borussia Dortmund haben sich mit ihrem Ballbesitzspiel in den vergangenen Monaten den Bayern angenähert. Anders als im Hinspiel, das der BVB klar mit 1:5 verlor, sollten sie an diesem Samstagabend diese gewonnene Stärke am Ball ausnutzen.

Überlassen sie hingegen dem FC Bayern wieder das Kommando und pressen nicht aggressiv genug, könnte der Rekordmeister mit langen Passstafetten und effektivem Gegenpressing die Borussia in der eigenen Hälfte festnageln. Es wäre für den BVB wichtig, dass sich viele Phasen der Partie in der Nähe der Mittellinie abspielen, wo wiederum ihre pressingstarken Akteure die Spielmacher der Bayern unter Druck setzen.

Die Bayern könnten ihrerseits entweder versuchen, direkt dagegen zu halten, oder aber lange Bälle in Richtung Robert Lewandowski und anderer Offensivspieler zu schlagen, um das Mittelfeld zu überbrücken.

Wichtige Entscheidung vor dem Anpfiff

Im Hinspiel war diese Taktik äußerst erfolgreich für die Münchner. Der BVB müsste sich wiederum mit einer tiefstehenden Formation defensiv absichern. Es ist das Zusammenspiel von Aktion und Reaktion.

Wer einen Fehler macht, wird vermutlich umgehend bestraft. Tuchel sagte am Freitag: „Man kann sich nicht bis aufs letzte Detail vorbereiten. Aber das macht es auch besonders reizvoll.“ Für ihn wie auch für Pep Guardiola entscheidet sich schon einiges vor dem Anpfiff, wenn sie ihren Teams die grundsätzliche Strategie mit auf den Weg geben.

Der Autor schreibt für das Taktikportal Spielverlagerung.de.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben