Fußball : Deutschland duelliert sich mit Türkei um die EM 2024

Das Verhältnis zwischen Deutschland und der Türkei ist angespannt. Und jetzt auch noch dies: Beide Länder duellieren sich um die Fußball-EM.

Will die EM nach Deutschland holen: Reinhard Grindel.
Will die EM nach Deutschland holen: Reinhard Grindel.Foto: dpa

Der europäische Fußballverband Uefa hat offiziell bestätigt, dass es für die EM 2024 nur zwei Bewerber gibt. Somit wird im September 2018 entschieden ob die 17. Europameisterschaften in Deutschland oder der Türkei ausgetragen werden. Die Türken bewerben sich zum vierten Mal. “Wir hoffen, dass wir beim vierten Mal mehr Glück haben”, kommentierte der türkische Verbandspräsident Yildirim Demirören die Bewerbung seines Landes. Die Türkei hat im Gegensatz zu Deutschland noch nie Gastgeber der EM sein dürfen.

Doch auch Deutschland, der dreifache Europameister, war nur einmal Austragungsort des Turniers, 1988, und ist in diesem Rennen der Favorit. "Durch bereits vorhandene Rahmenbedingungen können wir ein erstklassiges, als auch kostengünstiges Turnier ausrichten", sagte DFB-Präsident Reinhard Grindel. Die Voraussetzungen erfüllt der amtierende Weltmeister allemal. Man steht eher vor einem Luxusproblem bezüglich der zwölf Stadien, die genutzt werden dürfen. Berlin, München, Hamburg, Dortmund, Leipzig und Frankfurt sind bestätigt. Zwölf weitere Städte kämpfen nun um die verbleibenden sechs Plätze, darunter Gelsenkirchen, Köln und Bremen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben