Geschrumpft in Berlin : Spielmacher Dashaun Wood verlässt Alba

Der französische Erstligist Le Mans Sarthe Basket hat am Montag die Verpflichtung von Dashaun Wood verkündet. Der 28-Jährige verlässt Alba Berlin damit nach zwei eher unerfreulichen Jahren.

von
Dashaun Wood wurde in Berlin nie richtig heimisch. Jetzt wechselt der US-Amerikaner nach Frankreich.
Dashaun Wood wurde in Berlin nie richtig heimisch. Jetzt wechselt der US-Amerikaner nach Frankreich.Foto: dpa

Sein bestes Spiel in der Halle am Ostbahnhof hat Dashaun Wood vor zwei Jahren gemacht. Im Trikot der Frankfurt Skyliners brachte der US-amerikanische Spielmacher mit 30 Punkten die Verteidiger von Alba Berlin zur Verzweiflung. Fast im Alleingang war Wood dafür verantwortlich, dass die Skyliners im Play-off-Halbfinale in Berlin siegten. Prompt verpflichteten die Berliner Wood im Sommer 2011. Doch an diese Leistungen konnte er nie mehr anknüpfen – und wird es in Berlin auch nicht mehr.

Der französische Erstligist Le Mans Sarthe Basket hat am Montag die Verpflichtung des 28 Jahre alten Aufbauspielers verkündet. Interessanterweise geben die Franzosen seine Größe mit 1,80 Meter an, während Alba ihn mit 1,85 Meter führt. Demnach wäre er in seinen zwei Jahren in Berlin um fünf Zentimeter geschrumpft, was körperlich nicht stimmen mag, aber eine schöne Metapher ist für seine Berliner Zeit.

Tatsächlich konnte Wood in Berlin nicht mehr an seine Frankfurter Zeit anknüpfen, in der er zum besten Spieler der Liga gewählt worden war. Sein Punkteschnitt in der Hauptrunde sank von durchschnittlich 19,4 (Frankfurt, Saison 10/11) über 15,4 (Berlin, Saison 11/12) auf 11,8 (Berlin, Saison 12/13).

Alba Berlin hatte schon vor einem Jahr erkannt, dass Wood alleine die Mannschaft nicht führen kann und stellte ihm in Vule Avdalovic einen echten Regisseur an die Seite. Nach der Verletzung des Serben im Dezember aber kehrte die Verantwortung zurück in Woods Hände – was ihn erneut überforderte. Am besten zu besichtigen war das in der mit 0:3 verlorenen Play-off-Serie im Viertelfinale gegen München, in der er allerdings auch leicht angeschlagen spielte. Fortan ist auch Dashaun Wood einer von vielen US-Amerikanern, die in den letzten Jahren das Berliner Trikot getragen haben - und die keinen bleibenden Eindruck hinterlassen haben.

Autor

5 Kommentare

Neuester Kommentar