Hamburger SV : HSV-Fanshop verkauft T-Shirt mit Hertha-Fanchoreo

Erst die Lacher, dann der Spott. Und nun auch noch das: Der HSV sorgt mit einem T-Shirt im eigenen Fanshop für Heiterkeit - bei den Hertha-Fans. Und nicht nur dort.

Hertha feiert sich und die Erstklassigkeit. Der HSV macht da gerne mit.
Hertha feiert sich und die Erstklassigkeit. Der HSV macht da gerne mit.Foto: dpa

Der Hamburger SV lässt weiter keine Gelegenheit aus, sich lächerlich zu machen. Erst das Ausscheiden im DFB-Pokal beim Viertligisten Carl Zeiss Jena, dann der verlorene Rucksack von Sportdirektor Peter Knäbel mit brisantem Inhalt. Und nun setzt der HSV-Fanshop noch einen drauf. Im aktuellen Sortiment wurde ein T-Shirt mit dem Namen "Stadion" angeboten, auf dem mehrere Bilder mit Choreografien aus dem HSV-Fanblock zu sehen sind. So zumindest die Theorie.

In der Praxis sieht die ganze Sache ein wenig anders aus, denn auf einem der Schwarz-Weiß-Fotos erkennt der Hertha-Fan sofort das Olympiastadion und die Ostkurvenchoreografie ("Erstklassig"). Der Fanshop hat inzwischen reagiert und das Shirt aus der Kollektion verbannt. Aufgefallen war das Missgeschick dem ehemaligen Ultra-Fan Johannes Liebnau, der ein Foto des T-Shirts bei Twitter postete. Dort wird der Fauxpas inzwischen fleißig weiterverbreitet.

Am Freitag beginnt für die Hamburger die Bundesliga-Saison mit einem Auswärtsspiel beim FC Bayern München. Gut möglich, dass der HSV sich auch dabei wieder nach Kräften blamiert. (Tsp)

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben