Update

Hertha BSC : Davie Selke muss warten, Valentino Lazaro ist dabei

Vedad Ibisevic ist nach seiner Roten Karte für zwei Spiele gesperrt worden, da könnte Hertha BSC Davie Selke gut brauchen. Doch der ist noch nicht so weit.

von
Davie Selke spielt auch in der U-21-Nationalmannschaft.
Davie Selke spielt auch in der U-21-Nationalmannschaft.Foto: dpa

Davie Selke beugte seinen Oberkörper weit nach vorne, mit seinen Händen stützte er sich auf die Oberschenkel. „Schaut ihn euch an“, sagte Pal Dardai, der Trainer von Hertha BSC: „Er kann nicht mal richtig atmen.“ So viel zu der Frage, wie weit der Stürmer nach seiner langen Verletzungspause schon wieder ist und wie schnell er dem Berliner Fußball-Bundesligisten wird helfen können. Bedarf gäbe es ja durchaus.

Ende der vergangenen Woche hatte Michael Preetz, Herthas Manager, verkündet, dass Selke, Herthas Rekordtransfer, von den behandelnden Ärzten grünes Licht bekommen habe und Anfang dieser Woche endlich ins Training einsteigen könne. Doch das war nur die halbe Wahrheit. Ja, Selke stand am Montag auf dem Trainingsplatz. Und ja, er übte mit den Kollegen und nicht mehr für sich allein wie in den Tagen zuvor. Aber richtig drin ist der Stürmer, den die Berliner vor der Saison für 8,5 Millionen Euro aus Leipzig verpflichtet haben, noch nicht.

„Er ist noch nicht gesund geschrieben“, erklärte Dardai, der die Trainingseinheit später als Test bezeichnete. Selke sollte mal wieder die Gesellschaft seiner Kollegen genießen, aber noch nicht ihre volle Härte zu spüren bekommen. Zweikämpfe mit dem Neuen waren nicht gestattet. Da passte es ganz gut, dass das Training zu Beginn einer Woche mit zwei wichtigen Spielen (am Donnerstag in Östersund und am Sonntag gegen die Bayern) zwar intensiv, aber auch recht arbeitnehmerfreundlich ausfiel. Die Einheit bestand vor allem aus einem Kleinfeldturnier mit Dreierteams auf Minitore.

Es war laut Dardai die Simulation von Straßenfußball, wo man nach links schaut und dann nach rechts spielt. „Das hat in Mainz ein bisschen gefehlt“, sagte der Ungar mit Blick auf die 0:1-Niederlage am Wochenende. Davie Selke, mit Mitchell Weiser und Ondrej Duda in einer Mannschaft, fand sichtlich Gefallen an der Daddelei. Hier eine Streicheleinheit für den Ball, da ein Hackentrick. „Mach ein bisschen mit!“, hatte Dardai dem Stürmer gesagt. „Eigentlich passiert dabei nichts.“

Valentino Lazaro steht im Kader für das Spiel in Östersund

Einen Stürmer wie Selke können sie bei Hertha durchaus brauchen – jetzt da Vedad Ibisevic der Mannschaft wegen seiner Rotsperre erst einmal fehlen wird. Herthas Kapitän wurde am Dienstag für zwei Spiele (gegen Bayern und Schalke, jeweils zu Hause gesperrt. Der Verein hat das Urteil akzeptiert. Einen belastbaren Termin für das Comeback Selkes gibt es noch nicht. Der Plan sieht vor, dass der 22-Jährige in der kommenden Woche ins Mannschaftstraining einsteigt. „Das wird richtig hart für ihn“, kündigte Dardai an.

Ende Juli war bei Selke ein Knochenmarködem diagnostiziert worden, so dass sein Fuß komplett ruhig gestellt werden musste. Weil der Stürmer im Sommer bei der U-21-Europameisterschaft im Einsatz war und dadurch die komplette Saisonvorbereitung verpasst hat, hat Trainer Dardai schon vor Wochen angekündigt, dass Selke nach seiner Rückkehr ins Training noch einiges aufzuholen habe.

Anders als Valentino Lazaro, der ebenfalls verletzt war, am Freitag aber 60 Minuten in der U 23 zum Einsatz kam, ein Tor erzielte, eins vorbereitete – er ist schon am Mittwoch dabei ist, wenn die Berliner sich zum Europa-League-Spiel auf den Weg nach Schweden machen. Der Österreicher steht zum ersten Mal seit seiner Verpflichtung in diesem Sommer im Kader der Profis. Dafür fehlen Rune Jarstein, Mathew Leckie, Karim Rekik und Marvin Plattenhardt im Aufgebot der Berliner.

Davie Selke muss noch ein bisschen Geduld aufbringen, auch wenn ihm das sichtlich schwer fällt. Als er am Montag nach dem Training den Platz verließ, wollte er sich nicht zu seinem Gesundheitszustand äußern. Das werde er ausführlich tun, wenn er zum ersten Mal wieder vollständig am Mannschaftstraining teilgenommen habe. Also nächste Woche?, wurde er gefragt. Selke lachte: „Von mir aus morgen.“

2 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben