Hertha BSC : Saisonaus für Änis Ben-Hatira

Hertha BSC muss im Abstiegskampf auf Änis Ben-Hatira verzichten, der nach seiner Zehenverletzung nicht mehr rechtzeitig fit wird. Etwas besser sieht es bei drei anderen Berliner Profis aus, die am Dienstag mit dem Training aussetzten.

von
Da geht nichts mehr. Änis Ben-Hatira kommt in dieser Saison nicht mehr auf die Füße.
Da geht nichts mehr. Änis Ben-Hatira kommt in dieser Saison nicht mehr auf die Füße.Foto: Imago

Für Änis Ben-Hatira ist die Saison gelaufen. Das sagte Pal Dardai am Dienstag. „Das war’s. Wir gehen bei ihm kein Risiko ein. Er wäre bereit gewesen, für den Verein alles zu riskieren, aber wir brauchen am Samstag fitte Spieler“, sagte Herthas Trainer. Ben-Hatira hatte zuletzt über eine Zehenverletzung geklagt.

Optimistischer sieht Dardai die Situation um drei andere, lädierte Stammspieler, die mit den Training aussetzten. Valentin Stocker und Sebastian Langkamp haben Probleme mit der Achillessehne, ihr Einsatz im vielleicht schon entscheidenden Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt gilt als sehr wahrscheinlich. Beide wollten anderntags wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. So weit war John Anthony Brooks noch nicht. Der Innenverteidiger hatte sich eine Hüftprellung zugezogen.

Nach zuletzt drei Niederlagen am Stück braucht der Berliner Bundesligist bei drei Punkten Vorsprung auf die Abstiegsplätze vermutlich noch einen Sieg aus den beiden ausstehenden Spielen, um den Klassenerhalt perfekt zu machen. „Ich habe ein sehr gutes Gefühl, ein viel besseres als in der vergangenen Woche“, sagte Pal Dardai.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben