Sport : Kommen und Gehen: Hochspringer Sven Otto wird Handballer und weitere Meldungen

weitere Meldungen

Der USV Cottbus hat den Hochspringer Sven Otto in das Team der 2. Handball-Bundesliga aufgenommen. Der ehemalige Leichtathlet vom LC Cottbus war im vergangenen Jahr mit einer Leistung von 2,14 m deutscher Juniorenmeister geworden. Da er in seiner Spezialdisziplin aber keine Entwicklung mehr sah, wechselte der 21-Jährige zu den USV-Handballern.

Freire nicht zur Tour de France

Der spanische Ex-Weltmeister Oscar Freire, der wegen einer Viruserkrankung im Krankenhaus liegt, wird weder bei der Tour de Suisse noch bei der Tour de France am Start sein. Freire war am 9. Juni mit dem Rettungswagen ins Krankenhaus von Santander gebracht worden. Nach der Deutschland-Tour hatte der Spanier über Magenschmerzen und Fieber geklagt.

Cottbus hat zwei Neue

Einen Tag nach dem Rückzug von Sixten Veit hat der FC Energie Cottbus sein Bundesliga-Team durch den bosnischen Auswahlstürmer Marko Topic (AC Mailand) verstärkt. Der 1,82 m große Angreifer war an Austria Wien ausgeliehen, kostete eine Ablöse von etwa einer Million Mark und unterschrieb in Cottbus einen Zweijahresvertrag. Der Marokkaner Hamid Termina erhielt gleichfalls einen Zweijahresvertrag.

Fünf Zugänge in Magdeburg

Mit Abwehrspieler Mario Kallnik vom BFC Dynamo vermeldet der 1. FC Magdeburg seinen fünften Neuzugang. Die Magdeburger hatten zuvor die Mittelfeldspieler Stefan Strauß (22/FSV Hoyerswerda) und Klaus Dietrich (26/Dynamo Dresden) sowie die Angreifer Pavel Dobry (24/FSV Hoyerswerda) und Leo Uzoma (22/Ostende) unter Vertrag genommen. In seine erste Regionalliga-Saison will der 1. FC Magdeburg mit einem Etat von 5,8 Millionen Mark starten, der damit genau so hoch ist wie in der Oberliga.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben