Leichtathletik : Malte Mohr sagt EM-Start ab

Im deutschen Stabhochsprung häufen sich in diesem Jahr die Sorgenfälle. Der Wattenscheider Malte Mohr hat drei Tage vor den Leichtathletik-Europameisterschaften in Zürich seinen Start abgesagt.

Dies teilte sein Verein am Samstag mit. Der Hallen-Vizeweltmeister begründete seine Absage mit technischen Problemen.

„Er ist nicht sicher im Anlauf und dadurch auch nicht im Absprung. Deshalb wären für ihn Höhen oberhalb von fünf Metern momentan nicht zu realisieren“, erklärte Thomas Kurschilgen, Sportdirektor des Deutschen Leichtathletik-Verbandes (DLV), auf dpa-Anfrage.

Neben Mohr hatte auch Weltmeister Raphael Holzdeppe wegen mangelnder Form seine EM-Teilnahme abgesagt. Aus Verletzungsgründen mussten der WM-Dritte Björn Otto sowie die WM-Zweite Martina Strutz und Silke
Spiegelburg auf ihre Teilnahme bei den europäischen Titelkämpfen von Dienstag bis zum 17. August verzichten. Für den DLV werden bei den Männern die beiden Leverkusener Karsten Dilla und Tobias Scherbarth antreten. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar