Marco Huck im Interview : „Mein Wunsch: gegen die Klitschkos boxen"

Der Berliner Box-Weltmeister Marco Huck im Interview über seine Anfänge als Kickboxer, Handlesen, seinen Aufstieg ins Schwergewicht, was er über die Klitschkos denkt und wie seine Flucht vom Balkan nach Deutschland verlief.

Gegner am Boden. Im Juli 2011 knockte Marco Huck in München seinen argentinischen Herausforderer Hugo Hernan Garay in der 10. Runde aus.
Gegner am Boden. Im Juli 2011 knockte Marco Huck in München seinen argentinischen Herausforderer Hugo Hernan Garay in der 10....Foto: AFP

ZUR PERSON:

MARCO HUCK

wurde im November 1984 in Ugao, einer Gemeinde im früheren Jugoslawien, heute Serbien, als Muamer Hukic geboren. Er entstammt einer bosnischen Familie. 1993 flüchtete seine Familie nach Deutschland. Inzwischen lebt Marco Huck in Berlin, seit 2009 besitzt er auch die deutsche Staatsbürgerschaft.

DIE KARRIERE ALS PROFIBOXER

begann 2004 im Berliner Gym von Promoter Wilfried Sauerland. 2008 wurde Marco Huck im Cruisergewicht Europameister, ein Jahr später schließlich Weltmeister nach Version der WBO. Diesen Titel hat er bisher achtmal erfolgreich verteidigt. 34 seiner 35 Kämpfe hat er gewonnen, davon 25 durch Knockout.

AUFSTIEG INS SCHWERGEWICHT

Der 27-Jährige hat jüngst Alexander Powetkin herausgefordert. Der Russe ist WBA-Champion im Schwergewicht. Dieser Kampf findet am 25. Februar 2012 in Stuttgart statt. Marco Huck könnte der erste Deutsche nach Max Schmeling werden, der Weltmeister im Schwergewicht wird.

Herr Huck, Sie kommen gerade von einem Schlagtest. Wozu dient ein solcher Test?

Sie werden es nicht glauben, ich bin jetzt seit sieben Jahren Profi, und ich weiß bis heute nicht so recht, wozu der eigentlich gut ist. Ich sage Ihnen: Mir tun danach so die Gelenke weh. Ich denke mal, dass bei diesem Test der Wille trainiert wird. Es geht dabei nicht um die pure Kraft. Man muss sich auch mental überwinden, voll Power zu gehen. Die Maschine lässt sich nicht täuschen.

Und, wie groß sind Kraft und Wille?

Oh, der Wille ist bei mir immer riesengroß. Und meine Kraftwerte sind besser als die mancher Schwergewichtler. Ich habe jetzt sieben Kilogramm mehr Körpergewicht und meine Kraftwerte um 15 Prozent steigern können.

Sie waren auch schon bei einer Handleserin. Trauen Sie Ihren Werten nicht?

Das war eine Idee von Sauerland-Event …

… Ihrem Berliner Boxstall, der den Namen Ihres Promoters Wilfried Sauerland trägt …

Ich habe gesagt, warum nicht? War schon interessant, was die Dame so alles aus meiner Hand gelesen hat.

Hatten Sie darum gebeten, eine paar Themen auszulassen?

Nein, überhaupt nicht. Ich war komplett offen. Und die Frau hat so viele positive Dinge in meiner Hand gesehen, dass mich das eher motiviert hat.

Die Dame will herausgelesen haben, dass Sie, sollte Ihre rechte Schlaghand gesund bleiben, unschlagbar sind.

Ja, das hat sie gesagt. Aber Sie müssen jetzt nicht denken, dass ich größenwahnsinnig bin. Vielmehr habe ich mich gewundert, was die Frau alles noch so in meiner Hand gelesen hat. Ich habe mich gefragt, woher sie das weiß. Ich bin ja nicht der Typ, der sich davon leiten lässt, aber ein wenig beeindruckt war ich schon.

Zum Beispiel?

Sie sagte mir, dass ich ein ziemlicher Sturkopf bin. Nun, das sagt mir meine Mutter heute noch. Aber diese Frau, die kannte mich doch gar nicht.

Mütter eben …

Ich war schon einmal am Rande der ITB bei einer Wahrsagerin. Sie kam aus Aserbaidschan. Und diese Frau hat mir etwas gesagt, was ich hier nicht erzählen möchte, aber mir immer noch ein bisschen Angst macht. Es bleibt ja immer etwas haften, selbst wenn man noch so fest im Leben steht. Ich vergleiche das mit der Werbung. Jeder sagt doch, dass ihn das nicht erreiche, aber im Unterbewusstsein läuft doch etwas ab. Mir kann keiner sagen, dass das nicht jeden irgendwie doch trifft. Aber keine Angst. Ich weiß, dass ich meine Träume und Wünsche fest im Griff habe. Und was ich träume, das kann ich auch verwirklichen.

Lesen Sie auf der nächste Seite über Hucks Anfänge als Kickboxer und seinen Wunsch, gegen die Klitschkos zu boxen.

Seite 1 von 3
  • „Mein Wunsch: gegen die Klitschkos boxen"
  • Seite
  • Seite
Artikel auf einer Seite lesen

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben