Nico Rosberg im Interview : "Ich plane jetzt 15, 20 Jahre im Voraus"

Der WM-Führende Nico Rosberg spricht über seine Titelchancen, seine neuen Perspektiven als Vater und die Vereinbarkeit von Formel 1 und Familie. Unser Blendle-Tipp.

von

Herr Rosberg, wie fühlt es sich an, schon nach drei Rennen morgens als WM-Führender mit dem Vorsprung von 36 Punkten aufzuwachen?

Das ist jetzt nichts, worüber ich mich jeden Morgen freue, wenn ich aufstehe. Die meiste Freude gibt mir das Gewinnen, das ist einfach genial.

Und Ihre Familie, oder?

Und meine Familie, klar. Das Private läuft ganz toll. Die Geburt meiner Tochter Alaia war ein besonderes Erlebnis für mich. Wir haben auch Glück damit, wie es seither läuft, es kann ja mit kleinen Kindern durchaus schwieriger oder einfacher sein.

Früher hat man in der Formel 1 gesagt, pro Kind wird ein Pilot um eine halbe Sekunde langsamer, weil er nicht mehr bereit ist, volles Risiko zu gehen. Das scheint bei Ihnen nicht zuzutreffen.

Anscheinend nicht (lacht).

Sie scheuen weiterhin keine riskanten Manöver?

Lesen Sie das komplette Interview mit Nico Rosberg im digitalen Kiosk "Blendle" (für nur 45 Cent).

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben