Twitter-Panne : DFB entschuldigt sich für Tweet mit Nazi-Trikots

Der DFB wollte mit einem Tweet an den Jahrestag des 100. Landerspielsiegs aus dem Jahr 1942 erinnern - tat dies aber mit einem Bild, auf dem Hakenkreuze auf den Trikots zu sehen waren. Inzwischen hat sich der Verband öffentlich entschuldigt und den Tweet gelöscht.

Das Logo des Deutschen Fußballbunds (DFB). Foto: dpa
Das Logo des Deutschen Fußballbunds (DFB).Foto: dpa

Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) hat sich nach deutlicher Kritik im Internet für einen Tweet zum 100. Länderspielsieg öffentlich entschuldigt. Am Samstagmorgen hatte der Verband über den Account @DFB_Team zunächst geschrieben: „Heute vor 72 Jahren gewann das @DFB_Team in der Slowakei mit 5:2.“

Dazu war ein Foto aus dem Jahr 1942 zu sehen, das zwei Spieler mit dem Hakenkreuz im Wappen auf dem Trikot zeigte. Als Antwort hatten zahlreiche Nutzer beim Kurznachrichtendienst Twitter dem DFB unter anderem mangelndes Geschichtsbewusstsein vorgeworfen. Die damalige Slowakei war ein Marionettenstaat des nationalsozialistischen Deutschland.

Nachdem der ursprüngliche Tweet gelöscht worden war, schrieb der DFB am Nachmittag: „Wir haben unseren Fehler korrigiert. Vielen Dank für Eure hilfreichen Hinweise.“

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben