Viertelfinale bei der EM : Gegen Deutschland möchte keiner gern spielen

Mit dem 3:0 hat die deutsche Mannschaft gezeigt, dass das öde Turnier noch zu retten ist. Jetzt kommen Gegner anderer Güte. Ein Kommentar.

von
Mit dem 3:0-Sieg über die Slowakei kommt der Einzug ins Viertelfinale.
Mit dem 3:0-Sieg über die Slowakei kommt der Einzug ins Viertelfinale.Foto: Christian Charisius/dpa

Diese Europameisterschaft hat merkwürdig angefangen. Es haben mehr Nationen mitgespielt, um genau zu sein, die Hälfte des Kontinents. Das führte ganz offenbar dazu, dass wahnsinnig viel taktiert wurde. Portugal beispielsweise, eigentlich eine ziemlich große Fußballnation, kam mit drei Unentschieden in drei Spielen in die Runde, wo es nur Sieger und Verlieren gibt. Um Fußball ging es meist nur am Rande, oder soll man sagen, ganz wenig. Ein kleiner, mieser Punkt hat viel bewirken können?

Wer neulich als Fußballfan zu Beginn der Achtelfinalspiele Wales gegen Nordirland geschaut hat, wird die Hände über den Kopf zusammengeschlagen haben, so wenig hatte das mit Fußball zu tun. Mit dem Fußball, der in diesem Jahrhundert gespielt wird.

Die deutsche Mannschaft hat mit dem 3:0 drei Signale gesetzt

Kommen wir also zu den Deutschen. Seit deren Achtelfinale von gestern in Lille, und dem anschließenden von Belgien gegen Ungarn, geht es wieder mehr um Fußball. Dieses Turnier kann noch gerettet werden, will es nicht so enden wie die EM-Endrunde 2004, als das ultradefensive und zerstörerische Griechenland am Ende siegte.

Video
Deutschland feiert: Weltmeister locker im EM-Viertelfinale
Deutschland feiert: Weltmeister locker im EM-Viertelfinale

Mit dem 3:0 über die Slowakei hat die deutsche Mannschaft drei Signale gesetzt. Eins ganz allgemein, ein zweites nach innen und ein drittes nach außen. Allgemein sagte das Spiel, dass es sich wieder lohnt, Fußball auch nach vorn zu spielen. Nach innen stärkt es das Selbstvertrauen und Selbstbewusstsein, einen Gegner in einem Alles-oder-nichts-Spiel mal wieder richtig auseinandergespielt zu haben. Und nach Außen lautet die Botschaft: Liebe Spanier oder liebe Italiener, wer immer im Viertelfinale von euch kommen mag, mit den Deutschen in dieser erworbenen Verfassung von Sonntag ist wieder zu rechnen.

Deutschland ist der Angstgegner - egal wer da jetzt kommt

Ja, es kommen jetzt Gegner anderer Güte. Es kommen Gegner, die Deutschland bei Turnieren auch schon immer mal wieder bezwingen konnten. Es sind Gegner von ganz unterschiedlicher Spielanlage, und in jedem Fall so mutig, die Deutschen in deren Hälfte angreifen zu wollen und zu können. Egal, wie merkwürdig diese EM bisher war. Eines gilt auch dieses Mal: Gegen Deutschland möchte keiner gern spielen. Ob fußballerisch gesehen oder sonst wie.

Autor

9 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben