Willmanns Kolumne : Fußball ist wirklich zivilisierter geworden

Frank Willmann berichtet in seiner Kolumne von seinem Besuch beim BFC Dynamo, der den VfB Stuttgart am Wochenende in der ersten Pokalrunde empfang - und erinnert an das FDGB-Pokal-Finale von 1980.

von
In der ersten Pokalrunde zwischen dem BFC Dynamo und dem VfB Stuttgart waren wieder (Pyro)-Chaoten zu bewundern... im Block des VfB Stuttgart.
In der ersten Pokalrunde zwischen dem BFC Dynamo und dem VfB Stuttgart waren wieder (Pyro)-Chaoten zu bewundern... im Block des...Foto: dpa

"Hamm die Unioner schon wieder auf der Zickenwiese randaliert, wie in den juten, alten Zeiten?" sagte Oma Biallas und nagte erwartungsfroh an ihrer Unterlippe. Ne, Frau Biallas, da ham die BFCer gespielt, und die ham ooch nicht randaliert. Die ham ganz normal Fußball geguckt. Die ham Bier getrunken. Und brav verloren.

"Ach watt, die sind doch alle hormonsexuell und uff Drogen, steht doch inner Zeitung." Unsere Fensterguckoma Oma Biallas hatte wie immer nur halb zugehört. Ich hatte im Hof zu meinem holländischen Fußballspezi gesagt,

"…alles friedlich gewesen, BFC hat gegen Stuttgart gut mitgehalten, einmal den Pfosten getroffen, Pech gehabt. Keine nationalen Hassprediger, nich ma gegen Union wurde gewettert, alle Rocker und Rowdys hatten die Haare gekämmt und saubere Unterhosen an. Auf den Traversen tummelte sich selbstverständlich nicht die Jugend der Welt. Vierundvierzigjährige Berliner Rock`n Roller Bierbäuche, wenig Haare, einige sangen vorm Spiel, der BFC muss in die Bundesliga rein, denn die Oberliga ist zu klein. Die Prenzelberger Schwaben sowieso alle lieb. In der Straßenbahn tote Hose, aus Spaß hab ich laut „Nächste Station Sowjetunion!“ gebrüllt. Grad ein verirrter Neuköllner Hipster zuckte zusammen…" Mein Holländer hob die Augenbrauen und stellt seine Einkaufstüten ab.

"Frank! Den Aufstieg in die Regionalliga packt der BFC nie. Ich wette drei Kilo heilkräftigstes, holländisches Haschischhuhn dagegen! Obwohl, die haben diesen netten Holländer gekauft. Vielleicht geht doch was? Gehen wir mal nach Hohenschönhausen Ghettotown? Holländerfußball gucken, der ist ja sogar halbschwarz. Der BFC ist für Überraschungen gut. Na, lassen wir uns ma überraschen, wa?"

Mein niederländischer Freund  nahm seine zwei Jungs an die Hand, die kleinen Biester schauten mich erwartungsfroh an. Ich brüllte Rotterdam. Sie brüllten zurück Hooligans. Wir vier grinsten rüber zu Oma Biallas. Die schaute uns böse an und verschloss geräuschvoll ihr Fenster.

In der Woche vorm Spiel spendierte der BFC nach der Pressekonferenz Steak mit Pommes und Salat am Hackeschen Markt. Ich nahm es schön blutig. Man möchte ja ein Gefühl für die Wirklichkeit entwickeln. Die Pressekonferenz ungewöhnlich gut besucht. Der sympathische BFC-Trainer Volkan Uluc zeigte siebzehn hungrigen männlichen Journalisten und einer weiblichen Journalistin seine schöne Glatze. Dann sagte er, was auf einer PK so gesagt wird.

Wochenend und Sonnenschein. 1. Runde im DFB-Pokal. Schaulaufen. Nächste Woche wartet der graue Alltag auf den BFC. Vorwärts Strausberg, Traktor Altlüdersdorf & Co.

8 Kommentare

Neuester Kommentar