Zweite Liga : Union siegt 1:0 beim SV Sandhausen

Felix Kroos sei dank: Der Kapitän der Köpernicker erzielt in seinem 50. Zweitligaspiel den Siegtreffer beim SV Sandhausen.

Berlins Felix Kroos (r.) jubelt mit Steven Skrzybski über sein Tor zum 0:1.
Berlins Felix Kroos (r.) jubelt mit Steven Skrzybski über sein Tor zum 0:1.Foto: dpa

Felix Kroos hob den Arm. Als wollte der Kapitän des 1. FC Union Berlin seinen Mitspielern sagen: Seht mal, wie frei ich hier hinten stehe. Die Ecke segelte jedoch zu Rick Wulle. Sandhausens Torwart faustete den Ball dankenswerterweise zum immer noch freistehenden Kroos. Der nahm den Ball direkt und feuerte ihn zum 1:0 ins untere Eck.

Es blieb der einzige Treffer eines zähen Spiels. Und so bescherte Kroos den Berlinern in seinem 50. Zweitligaspiel mit seinem ersten Saisontor wieder einen Sieg. Zuvor war Union dreimal in Folge ohne drei Punkte geblieben. Es war zudem der erste Erfolg beim SV Sandhausen überhaupt, im fünften Anlauf.

Im Vergleich zum 1:1 vor einer Woche gegen Stuttgart nahm Jens Keller eine Änderung vor: Simon Hedlund rückte für Kenny Prince Redondo auf Linksaußen. Der Schwede war an der ersten gelungenen Aktion beteiligt, als er, steil geschickt, Wulle tunnelte, aber Sandhausens Keeper den Ball noch mit der Hacke ablenkte. Die folgende Ecke führte zum 1:0 durch Kroos.

Es war bezeichnend, dass der einzige Treffer nach einem Standard fiel. Aus dem Spiel heraus geschah wenig Erwähnenswertes. Viele Zweikämpfe und lange Bälle, die im Nichts landeten, prägten ein Spiel, das eher vom Kampf als von der Ästhetik lebte. Union wirkte dabei zumindest etwas strukturierter und präziser als die Gastgeber, die kaum einmal einen Weg durch die Berliner Defensive fanden. Und wenn, dann war Keeper Jakob Busk zur Stelle, wie bei einem abgefälschten Schuss fünf Minuten vor der Pause.

Auch nach der Halbzeit liefen die Sandhausener viel, aber Union stand besser. Angefeuert von etwa 700 Berliner Fans, die mit vor die Tore Heidelbergs gekommen waren. Steven Skrzybski und der eingewechselt Redondo vergaben noch gute Chancen, sonst passierte nicht viel. Gut, dass Felix Kroos zu Anfang gleich so frei war, den Siegtreffer zu erzielen. (Tsp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben