CEP-AMPEL : Wie die EU Geschäftsgeheimnisse besser schützen will

Bisher gab es in der EU keinerlei einheitlichen gesetzlichen Schutz von Betriebsgeheimnissen. Das soll sich jetzt ändern. Probleme kann es aber vor Gericht geben.

von
Rot steht für schlechte Ideen, grün für gute. Foto: picture alliance / dpa
Rot steht für schlechte Ideen, grün für gute.Foto: picture alliance / dpa

Das Centrum für Europäische Politik (CEP) analysiert regelmäßig Brüsseler Gesetzesvorhaben. Zur Bewertung dient eine Ampel: „Rot“ steht für Vorschläge, die aus CEP-Sicht schlecht sind. „Grün“ für sinnvoll und „Gelb“ für verbesserungswürdig. Das Internet hat die Erfinderwelt durcheinandergebracht. Mit neuen, unbekannten Ideen verdienen viele Firmen ihr Geld. Doch gerade in Zeiten von Cyberkriminalität ist es schwieriger geworden, diese Ideen auch zu schützen. Die EU will helfen – und gleichzeitig trotzdem den offenen Wissensaustausch fördern. Ein schwieriger Spagat...

Der vollständige Text erschien in der "Agenda" vom 28. Oktober 2014 - einer neuen Publikation des Tagesspiegels, die jeden Dienstag erscheint. Die aktuelle Ausgabe können Sie im E-Paper des Tagesspiegels lesen.

Ein Abonnement des Tagesspiegels können Sie hier bestellen:

Autor

1 Kommentar

Neuester Kommentar