"Fuck" - Das war ein schlechtes Wort : Der Abhör-Skandal um Victoria Nuland

Und wo stehen Sie? Ziehen Sie das Kreuz in den Kompass! 

DIE FAKTEN:

·Von bislang unbekannter Seite wurde ein Gespräch zwischen der US-Diplomatin Victoria Nuland und dem US-Botschafter in der Ukraine abgehört und auf YouTube veröffentlicht.

·Bezüglich der Ukraine-Strategie der USA angesichts der andauernden Proteste sagt Nuland dort: “Fuck the EU!” Kanzlerin Angela Merkel bezeichnete diese Äußerung als „absolut inakzeptabel“.

·Die USA werfen der EU vor, gegenüber der Ukraine als zu weicher Akteur aufzutreten. Man müsse viel mehr Druck etwa durch Sanktionen ausüben.

Sind Nulands Äußerungen ein diplomatisches Fiasko?

Nulands Äusserung stünden in scharfem Kontrast zu ihren sonstigen öffentlichen Äusserungen. Sie habe immerhin von transatlantischer Renaissance gesprochen, schreibt der Tagesanzeiger aus der Schweiz. Nuland aber wolle nun die US-Interessen in der Ukraine durchsetzen,“ohne Rücksicht auf den Partner EU.”Ihr Verhalten sei ein Fehltritt, weil sie den EU-Partner öffentlich bloßstelle.

Das abgehörtes Telefonat verrate mehr als nur mangelhafte verbale Sensibilität, schreibt Stephan Strothe von N24. Es gehe um den Frust der Amerikaner über eine angeblich zu weiche EU. Wenn das US-Außenministerium den Abhör-Coup nun als ‘beeindruckendes Spionage-Handwerk’ bezeichne, solle dies lediglich vom Diplomaten-Fiasko ablenken. “Obamas Top-Diplomatin für Europa braucht [...] dringend Nachhilfe von den Abhörexperten des eigenen NSA-Geheimdienstes.”

Problematisch sei vor allem, dass die Kanzlerin momentan glaube, “all jenen entgegenkommen zu müssen, die sich wegen der NSA-Affäre und des Freihandelsabkommens ohnehin auf Fehdekurs mit Washington befinden”, schreibt Malte Lehming für denTagesspiegel. Es stelle sich die Frage, ob Angela Merkels Außenpolitik orientierungslos werde. Denn es wirke so, als sei ihr die mutmaßliche Illegalität des abgehörten Telefonats egal.

Es sei zu erwarten, das US-Außenminister John Kerry die Diplomatin Victoria Nuland nach einer Schamfrist versetzen lasse, kommentiert Marcus Pindur für den Deutschlandfunk. “Die Russen können offensichtlich Dinge, von denen die Amerikaner nicht wissen, dass die Russen sie können. Dumm gelaufen.” Um die Diplomatin Victoria Nuland sei es nicht schade. Mit ihrer Meinung allerdings über die EU stehe sie nicht alleine.

Ist die Kritik durch die USA berechtigt?

Victoria Nuland mag eine eigenwillige Wortwahl haben, aber in der Sache ist ihr nichts vorzuwerfen”, schreibt Stefan Kornelius auf Süddeutsche.de. Man könne über offensichtlich verschiedene Positionen streiten, auch mit deftigen Worten. Interessant sei viel eher das Motiv derjenigen, die einen Keil zwischen EU und USA treiben wollten, und dass es ein weiteres Puzzle-Stück dessen gibt, dass alle alles abhören würden.

Die EU darf sich das nicht gefallen lassen”, meint Thomas Gutscher auf FAZ.net. Vor allem weil die verbale Entgleisung zeige, dass die USA die Europäer an die Wand spielen wollen würden. In der eigenen Nachbarschaft solle die EU aber selbstbewusst für Ordnung sorgen. Über all dem wabere zudem die NSA-Affäre. Washington reagiere auf die Empörung der Europäer statt mit Sorge offenbar mit Arroganz.

Mit “Entspann dich, Europa!”, betitelt Georg Peter Schmitz auf Spiegel Online seine Analyse der Geschehnisse. Humor tue der Sache gut und die EU müsse sich in ihrer Ukraine-Politik von keinem belehren lassen. Der vorsichtige Kurs der Europäer sei trotz vergangener Versäumnisse nicht so verkehrt, wenn man die pro-russischen Kräfte im Land nicht vollends aufwiegeln wolle. Im übrigens sei “Fuck” in gestressten US-Kreisen so geläufig wie bei uns das Wort Scheiße.

Der Ärger der US-Diplomatin über die EU ist durchaus berechtigt”, schreibt Clemens Vergin für DIE WELT. Dass in eigentlich vertraulichen Gesprächen undiplomatische Worte fallen dürften, liege auf der Hand. Das Interesse Washingtons zeige viel eher, dass die USA sich wieder in Europa engagieren wollten. Russland verhalte sich wie im kalten Krieg. Und Europa mangele es an Effizienz, an Durchsetzungsfähigkeit und auch an Geschwindigkeit.

Pressekompass.net liefert die tägliche Presseschau zu aktuellen Topthemen.
Schnell und interaktiv - alle Meinungen auf einen Blick.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben