BERLIN, aber oho : Tatlicilar

Ertan Saydam produziert im Wedding türkisches Feingebäck - und exportiert es mittlerweile nach ganz Europa.

Lisa Kolde
Ertan Saydam fertigt türkisches Feingebäck.
Ertan Saydam fertigt türkisches Feingebäck.Foto: Thilo Rückeis

Durch die Gerichtshöfe in Wedding zieht sich an warmen Sommertagen ein Duft von Honig und Butter. Grund dafür ist die Bäckerei Tatlicilar am Eingang der Gewerbehöfe. Hier legen mehrere Männer hauchdünnen Teig zu Baklava zusammen, der kleinen türkischen Süßigkeit, die die Bäckerei mittlerweile nach ganz Europa exportiert.

Geschäftsführer Ertan Saydam hat schon mit 13 Jahren Baklava und andere türkische Leckereien hergestellt und übernahm wenige Jahre später die Bäckerei seines Vaters. Kurz nach der Wende wagte er den Schritt über die Stadtgrenze. „Ich habe einen Wagen voll Gebäck gepackt, bin auf einen Hamburger Großmarkt gefahren und habe nach einem Abnehmer gesucht“, erzählt der 39-Jährige. Fortan belieferte er Großhändler in Hamburg und Bremen, später auch im Rheinland und Süddeutschland.

Inzwischen backen seine 20 Mitarbeiter türkische Süßigkeiten und Kekse für Händler in 20 Ländern. Umziehen in größere Räume möchte Saydam aber nur ungern. „Mir gefällt es in den Gerichtshöfen. Außerdem passt der Bezirk zu uns.“

Chef: Ertan Saydam (39)

Branche: Handwerk

Mitarbeiter: 20

Gründungsjahr: 1982

Firmensitz: Gerichtstraße 12-13, Wedding

0 Kommentare

Neuester Kommentar