Prof. Dr. Gesche Joost : Wearable Technologies – wir stricken das Internet der Dinge

Das Design Research Lab der Universität der Künste Berlin unter der Leitung von Prof. Dr. Gesche Joost forscht zu neuen Formen der Interaktion zwischen Mensch und Maschine.

Prof. Dr. Gesche Joost
Prof. Dr. Gesche JoostFoto: Oliver Elsner

Intelligente Kleidung - auch Wearables genannt - ist eines der Forschungsthemen mit besonderem Zukunftspotential. Sie eröffnen ganz neue Umgangsweisen und Anwendungskontexte für die Nutzung von Kommunikationstechnologien. „Softe“ textile Nutzerschnittstellen kommen vor allem dort zur Geltung, wo die etablierte Form von Ein- und Ausgabe über Bildschirme, Tasten und Schalter nachteilig ist: Unterwegs, nah am Körper, beim Sport oder in der Rehabilitation.

Video
Prof. Gesche Joost
Prof. Gesche Joost

Das Forschungslabor hat daher eine Notfall-Strickjacke entwickelt, die es älteren Menschen ermöglicht, in Notsituationen Hilfe zu rufen - einfach durch Ziehen am Ärmel der Jacke. Dadurch wird über das Mobiltelefon ein Notruf ausgelöst und gleichzeitig wird der Standort mit gesendet, um eine schnelle Hilfe zu ermöglichen. Wearables sind für Berlin eines der Zukunftsthemen, da hier Modedesign, Technologie und Innovation zusammentreffen - die perfekte Spielwiese für Forschung, Entwicklung und Start ups.

Zur Person

Universität der Künste Berlin, Design Research Lab

Gesche Joost ist Professorin für Designforschung an der Universität der Künste Berlin und leitet das Design Research Lab. Sie forscht zu neuen Formen der Mensch-Technik-Interaktion und zu Wearable Computing. Als Internetbotschafterin vertritt sie die Bundesregierung zu Fragen der Digitalen Agenda in der EU-Kommission. Sie ist Vorsitzende der Deutschen Gesellschaft für Designtheorie und -forschung e.V. und Mitglied des Vorstands der Technologiestiftung Berlin. Seit 2015 ist sie im Aufsichtsrat der SAP SE.

Links

www.drlab.org