Queere Kultur 

Queere Kultur

Ob Mainstream oder Underground: Queere Kultur ist bunt und vielfältig. Vom Peaches-Konzert über den Teddy-Award bis hin zu queeren Web-Serien, Büchern, Ausstellungen reicht unser Themenspektrum. Und natürlich gehört auch die wuselige Berliner Szene von SchwuZ bis Möbel Olfe dazu. Lesen Sie hier Texte und sehen Sie Videos über queere Kultur.

Aktuelle Beiträge

Mehr Beiträge zur Queeren Kultur
  • 11.03.2017 16:38 UhrJetzt im Kino: Der Oscar-Sieger "Moonlight"Zwanzig Jahre, ein Kampf

    Meisterwerk: Der Oscar-Sieger „Moonlight“ erzählt mit ungewöhnlichen Bildern von der Identitätssuche eines jungen Afroamerikaners, der mit seinem Schwulsein ringt. Ein Film der Obama-Ära, der gleichzeitig ihr Ende markiert. Von Andreas Busche mehr

    Erwachen im Mondlicht. Am Meer erlebt der zehnjährige Chiron (Alex Hibbert) eine neue Welt. "Moonlight" startet am Donnerstag in den Kinos.
  • 07.03.2017 22:48 UhrRegisseur Barry Jenkins im Gespräch"Moonlight ist ein stolzer schwarzer Film"

    Regisseur Barry Jenkins im Gespräch über afroamerikanische Männlichkeitsvorstellungen, seine Kindheit in Florida und warum Schwarze im Kino niemals träumen. Von Andreas Busche mehr

    Regisseur Barry Jenkins, 37. Für das Drama "Moonlight" erhielt er dieses Jahr den Oscar für das beste adaptierte Drehbuch und den besten Film.
  • 03.03.2017 13:04 UhrYoutube-Stars Sarah Rotella und Adrianna DilonardoLesbisches Leben zeigen wie es ist

    Auf Youtube sind Sarah Rotella und Adrianna Dilonardo mit ihrem "Gay Women Channel" Stars. Jetzt haben sie ihren ersten Film gedreht: "Almost Adults" erzählt realistisch über ein lesbisches Coming Out. Von Chiara Bewer mehr

    Sarah Rotella (links) und Adrianna Dilonardo beim Dreh von "Almost Adults".
  • 23.02.2017 17:18 UhrAusstellung zu Siegfried Wagner im Schwulen MuseumBayreuther Beziehungskisten

    Wer war Siegfried Wagner? Ein Genie im Schatten? Ein politischer Duckmäuser? Das Schwule Museum Berlin begibt sich auf Spurensuche. Von Frederik Hanssen mehr

    Siegfried Wagner, fotografiert im Jahr 1905.
  • 21.02.2017 14:15 UhrAusstellung im Schwulen Museum in BerlinWie Rock Hudson Aids ein Gesicht gab

    Hollywood-Star Rock Hudson war 1985 der erste prominente Aids-Kranke. Wie das die öffentliche Wahrnehmung der Epidemie änderte, zeigt eine Ausstellung im Schwulen Museum. Von Tilmann Warnecke mehr

    In der Rolle. Über seine Homosexualität sprach Hudson (hier 1954 in Hollywood) auch nicht, nachdem seine Aids-Erkrankung bekannt wurde.
  • 21.02.2017 10:13 UhrScartazzinis "Edward II" an der Deutschen OperVorurteil und Folter

    Wild, wuchtig, packend: Die Uraufführung von Andrea Lorenzo Scartazzinis „Edward II“ an der Deutschen Oper Berlin erzählt die Geschichte des schwulen englischen Königs. Von Frederik Hanssen mehr

    Uraufführung in der Bismarckstraße. Szene aus „Edward II“ unter der Regie von Christof Loy an der Deutschen Oper.
  • 13.02.2017 14:57 Uhr"Call Me By Your Name" im Berlinale-PanoramaSonnensattes Coming-Out-of-Age

    Schöne Männer am Pool: In der Romanadaption "Call Me By Your Name" erzählt Regisseur Luca Guadagnino eine Sommerromanze in Italien, die süß und bitter zugleich ist. Von Katrin Doerksen mehr

    Armie Hammer (r.) und Timothée Chalamet (li. im Vordergrund) in „Call me by your Name“.
  • 13.02.2017 10:45 Uhr„Una mujer fantástica“ im Berlinale-WettbewerbTransfrau in Trauer

    Sebastián Lelio schickt in seinem Berlinale-Wettbewerbsfilm „Una mujer fantástica“ eine Transfrau auf eine Tour de Force. Doch sie lässt sich nicht unterkriegen. Von Nadine Lange mehr

    Daniela Vega als Marina in "Una mujer fantástica".
  • 07.02.2017 14:05 UhrQueere Berlinale-FilmeSpiegel im Spiegel

    Bei der Berlinale laufen wieder viele queere Filme in der Konkurrenz um den Teddy-Award. Hier eine Auswahl von Programm-Highlights. Von Nadine Lange mehr

    Bongile Mantsai und Nakhane Touré im Panorama-Eröffnungsfilm "The Wound".
  • 06.02.2017 19:31 UhrVideo zur Berliner ElektroszeneBeat und Sounds für mehr Sichtbarkeit

    Im Dokumentarfilm "Raw Chicks.Berlin" porträtiert die Filmemacherin Beate Kunath Musikproduzentinnen, die in Berlin leben und arbeiten. Darunter sind Anna Bolena, Ziúr und das Duo Ercklentz Neumann. Dabei geht es auch um die Sichtbarkeit von Frauen. Von Jana Demnitz mehr

    Die Musikproduzentin Anna Bolena.
  • 05.02.2017 17:24 UhrQueere FilmePolitik der Liebe

    Zwei sehenswerte queere Filme aus Israel: "Barash" über eine junge Frau, die sich in ihre Mitschülerin verliebt, und die Dokumentation "Oriented" über drei schwule Palästinenser. Von Nadine Lange mehr

    Naama (Sivan Noam Shimon) und Dana (Hadas Jade Sakori) in "Barash".
  • 02.02.2017 16:38 UhrTegan and Sara live in BerlinZucker gegen Herzschmerz

    Tegan and Sara gaben im Berliner Huxleys Neue Welt ein gut gelauntes Synthiepop-Konzert - inklusive Trennungsberatung und Touranekdoten. Von Nadine Lange mehr

    Das kanadische Duo Tegan and Sara im Berliner Huxleys.
  • 31.01.2017 22:06 UhrBerlinale: "Die großen Utopien haben versagt"

    Am 9. Februar startet die 67. Berlinale. Am Dienstag stellte Festivaldirektor Dieter Kosslick das Programm der Internationalen Filmfestspiele vor und sprach von der Suche nach neuen Visionen für die Menschheit. Von Jana Demnitz mehr

    Berlinale: "Die großen Utopien haben versagt"
  • 31.01.2017 15:17 Uhr20 Jahre Regenbogenball WienWo das offene Österreich feiert

    Der Regenbogenball Wien ist eine der traditionsreichsten schwullesbischen Feiern Österreichs. Beim 20-jährigen Jubiläum ist man erleichtert über den neuen Bundespräsidenten - und sorgt sich um das Weltgeschehen. Von Ulf Lippitz mehr

    Der Regenbogenball in diesem Jahr in Wien.
  • 17.01.2017 11:04 UhrVideo zu Audre LordeDie kämpferische Humanistin

    Die lesbische Lyrikerin und Feministin Audre Lorde inspiriert mit ihren Texten und Vorträgen bis heute. Am Dienstag wird im Beisein der Filmemacherin Dagmar Schultz der Dokumentarfilm "Audre Lorde - Die Berliner Jahre 1984 Bis 1992" im Lichtblick-Kino in Prenzlauer Berg gezeigt. Von Jana Demnitz mehr

    Audre Lorde (m) mit Katharina Oguntoye (l) und May Ayim in den 1980er-Jahren in Berlin.
  • 04.01.2017 11:48 UhrThriller "Die Taschendiebin"Die Kleider meiner Herrin

    Junge Mädchenkörper im Zwielicht: Park Chan-wook bleibt mit dem Kostümthriller „Die Taschendiebin“ seinen dunklen Obsessionen treu. Von Nadine Lange mehr

    Fußpflege als Liebesdienst. Die junge Taschendiebin Sookee (Kim Tae-ri) kümmert sich um die reiche und einsame Lady Hideko (Kim Min-hee).

Mehr aus dem Queerspiegel

Queerspiegel

Der Tagesspiegel-Blog über LGBTI and friends, also Lesben, Schwule, Bisexuelle, trans- und intergeschlechtliche Menschen - und alle, für die die Welt bunt wie ein Regenbogen ist.
Queerspiegel