Welt : Alle Jahre wieder neue Lieder

Rainer W. During

Berlin - Wer unter dem Christbaum nicht ständig „Alle Jahre wieder“ singen will, muss nicht verzweifeln. Auch zu „Stille Nacht“ und „Leise rieselt der Schnee“ gibt es ausreichend Alternativen. Mehr als 7000 Kompositionen in gut 30 000 Varianten hat das Büro für Weihnachtslieder im österreichischen Graz archiviert.

Seit 16 Jahren öffnet das Büro im Innenhof des Rathauses jeweils im Dezember seine Pforten und ist nicht nur eine Touristenattraktion. Per Telefon, Fax und E-Mail treffen Anfragen aus aller Welt ein und werden kostenlos beantwortet. Rund 5000 Besucher holten in diesem Jahr bereits persönlich Texte und Noten ab. Etwa 1000 Lieder wurden bis nach Australien und Brasilien verschickt, sagt Doris Grasmugg vom Steirischen Volksliedwerk, das die ungewöhnliche Auskunftsstelle betreibt.

Noch immer kommen neue Lieder dazu. So hat man „Tief im Tannwald ein Vöglein hat das Christkind erschaut“ erst nach häufigen Anfragen aus Deutschland ausfindig gemacht. Warum ausgerechnet dieses Lied bei den Bundesbürgern so begehrt ist, dafür hat Doris Grasmugg noch keine Erklärung. Oft kennen die Anrufer nur eine Textzeile oder summen den Teil einer Melodie. Und manchmal müssen die sechs Damen, die das Büro in Wechselschichten täglich von 9 bis 18 Uhr besetzen, ihren Kunden auch selbst ein Lied vorsingen.

Nicht nur deutschsprachiges Weihnachtsliedergut befindet sich in der gewaltigen Sammlung. Neben „Stille Nacht“ in chinesischer und japanischer Fassung finden sich auf der 133 Seiten langen Bestandsliste (im Internet unter www.steirisches-volksliedwerk.at/weihnach/weih1.htm) auch etwa aus Italien und Polen. Auch der Andachtsjodler „Tjo tjo iri“ gehört zum Angebot.

Wer meint, die Weihnachtslieder-Experten würden sich nach den Festtagen ausruhen, der irrt. Von Beginn des nächsten Jahres an versuchen sie, die Stücke aufzuspüren, die sie nach entsprechenden Anfragen nicht im eigenen Archiv finden konnten. Und im August beginnen dann schon wieder die Vorbereitungen für die nächste Saison.

Das Büro für Weihnachtslieder ist noch bis Samstagabend erreichbar. Telefon: 0043/316/838099, Fax: 0043/316/820728, E-Mail: weihnachtslieder@steirisches-volksliedwerk.at

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben