Welt : Der Mensch ist grundlos optimistisch Er lässt sich auch

von Fakten nicht beirren

Negative Informationen über die Wirklichkeit halten den Menschen nicht davon ab, an unrealistisch optimistischen Erwartungen festzuhalten. Er ignoriert Fakten, solange sie nicht seinen Optimismus unterstützen. Das ergab eine Untersuchung, über die das Fachmagazin „Nature Neuroscience“ berichtet. Das Ergebnis hat den Vorteil, dass der Mensch schwierige Situationen besser durchhält, außerdem sind Angst und Stress vermindert, was ebenfalls Gesundheit, Wohlbefinden und Durchhaltewillen fördert. Der Nachteil ist, dass Menschen zu wenig für die Rente sparen und sich um wichtige Dinge wie Verhütung zu wenig Gedanken machen. Unrealistischer Optimismus kann auch verhindern, dass Menschen sich rechtzeitig aus verlustbringenden Engagements zurückziehen, das könnte Aktienbesitz betreffen, wie auch persönliche Beziehungen.

Die Forscher um Tali Sharot vom University College in London haben Personen befragt, wie hoch sie das Risiko einschätzen, dass ihnen etwas Negatives widerfährt, Alzheimer beispielsweise oder andere Schwierigkeiten. Anschließend wurde ihnen mitgeteilt, wie hoch das wahre Risiko ist. Schon hier wurde ein „beängstigender Unterschied“ zwischen Realität und Erwartung festgestellt. Noch beängstigender aber war aus Sicht der Forscher, dass die Probanden bei einer neuerlichen Befragung zu einem späteren Zeitpunkt trotz Kenntnis der Fakten ihre zu positiven Erwartungen nicht änderten – es sei denn, die Fakten rechtfertigten eine noch optimistischere Erwartung. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar