Welt : Europa singt mit

European Song Contest: Die Sieger kommen aus Aserbaidschan

von
Die Favoriten der Buchmacher. Die Jedward-Zwillinge aus Irland und der französische Opernsänger Amaury Vassili lagen bei den Siegwetten weit vorn. Fotos: imago stock&people
Die Favoriten der Buchmacher. Die Jedward-Zwillinge aus Irland und der französische Opernsänger Amaury Vassili lagen bei den...Foto: imago stock&people

Düsseldorf - Für die Titelverteidigung hat es nicht gereicht. Bei ihrem zweiten Eurovision Song Contest landete Lena Meyer-Landrut am Samstagabend auf Platz 10. Sieger wurde in der Düsseldorfer Arena überraschend das Duo aus Aserbaidschan. Nigar Jamal und Eldar Gasimov überzeugten mit ihrem schmusig-poppigen Liebeslied „Running Scared“. Es war erst die vierte Teilnahme des vorderasiatischen Landes im Wettbewerb überhaupt. Auf den zweiten und dritten Platz kamen am Ende die Kandidaten aus Italien und Schweden.

Lena erhielt trotz fehlerfreiem Auftritt mit ihrem Song „Taken By A Stranger“ deutlich weniger Punkte, als Buchmacher kurz vor der Show erwartet hatten. Noch weiter hinten landete am Ende der junge französische Tenor Amaury Vassili, den die Buchmacher im Vorfeld bis zuletzt als Favoriten gehandelt hatten.

Das Duo aus Aserbaidschan jubelte während der Punktevergabe sichtlich gerührt. Sänger Eldar Gasimov spricht fließend Deutsch, er hat hier mehrere Jahre lang Musik studiert. Insgesamt 25 Solokünstler und Bands hatten sich in Düsseldorf fürs Finale qualifiziert. Durch den Sieg Aserbaidschans wird der Eurovision Song Contest nächstes Jahr vermutlich in Aserbaidschans Hauptstadt Baku stattfinden. Sebastian Leber

Autor

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben