MITARBEITER DER WOCHE : Der Hygienebeauftragte

Name



Hans Holzmann, 46

Beruf

Fachkraft für Hygiene

und Infektionsprävention

Alltag

Hände vor und nach jedem Patientenkontakt desinfizieren? Klingt selbstverständlich, macht aber trotzdem längst nicht jeder Krankenhausmitarbeiter. „Erworbenes Wissen führt nicht automatisch zur Verhaltensänderung“, sagt Hans Holzmann. Er ist Hygienebeauftragter der Ev. Elisabeth-Klinik seit 2010 – zwei Jahre, bevor 2012 per Landesverordnung die Einrichtung dieser Position für alle Krankenhäuser in Berlin verpflichtend wurde. „Ich entwickle Handlungsanweisungen, kontrolliere auf Begehungen, ob sie eingehalten werden und motiviere Mitarbeiter in Schulungen.“ Damit diese aus eigener Überzeugung handeln. Einmal im Jahr, zum Welttag der Händehygiene am 5. Mai, wirbt Hans Holzmann mit einem Stand am Krankenhauseingang für Händedesinfektion. Der gebürtige Niederbayer kam 1993 zur Krankenpflegerausbildung nach Berlin. 2008–2010 qualifizierte er sich zur Hygienefachkraft.Foto: Paul Zinken/Text: uba

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben