MITARBEITER DER WOCHE : Die Laserspezialistin

Name



Tanja Fischer, 36

Beruf

Dermatologin, Venerologin und Allergologin. Leiterin des Haut- und Lasercentrums am Jungfernsee in Potsdam

Alltag

Trotz High-Tech sieht es eher wie in einem Wellnesshotel aus im Haut- und Lasercentrum, das Tanja Fischer im Haus Mendelssohn Bartholdy mit Blick auf den Jungfernsee eingerichtet hat. Zehn Laser hat die Dermatologin hier, mit denen sie von Blutschwämmchen über Besenreiser bis hin zu Tätowierungen alles entfernen kann, was die Ästhetik ihrer Patienten stört. Ihre neueste Errungenschaft ist ein Fraxel-Laser aus den USA, der Falten mildern und das Hautbild verfeinern soll. „Das Gerät brennt ein feines Netz aus winzigen Löchlein in die Haut“, erklärt die Hautärztin, während sie den Effekt ohne Betäubung an ihrem Handrücken demonstriert. „Bei der Heilung wird Kollagen gebildet und die Haut wird straffer, wie ein Lifting ohne Skalpell.“ Die Patienten bekommen vorher eine betäubende Gesichtscreme. Zwischen 600 und 800 Euro kostet eine Fraxel-Sitzung, die mit Vorbereitung anderthalb Stunden dauert. Danach ist die Haut gerötet und leicht geschwollen. Neben den kosmetischen Behandlungen kann der Laser auch Narben mildern. Das zahlen bislang aber nur Privatversicherungen.Foto: Mike Wolff/ Text: dal

0 Kommentare

Neuester Kommentar