Gesundheit : Nach sieben Jahren Zerfall des Photons geklärt

NAME

Forscher des Budker-Instituts für Kernphysik (BINP) in Nowosibirsk haben erstmals den Zerfall eines hochenergetischen Photons in zwei niederenergetische Lichtteilchen beobachtet. Dies berichtet jetzt das Fachblatt „Physical Review Letters“ (Band 89). Der extrem seltene Zerfall wurde bereits vor Jahrzehnten von der Quantenfeldtheorie vorhergesagt. Die Kernphysiker um Alexander Milstein schossen hochenergetische Gammastrahlen auf einen Kristall aus Wismut-Germanat. Von den 1,6 Milliarden Photonen, die auf die Detektoren hinter dem Kristall auftrafen, wiesen etwa vierhundert eine zerfallstypische Energiebilanz auf. Physiker waren seit langem von der Existenz des Photonenzerfalls überzeugt – allerdings ist dessen Nachweis enorm schwierig. In diesem Fall dauerte die Analyse der Daten fast sieben Jahre. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar