Hamburg : Unbekannte mauern Tür von S-Bahn zu

Die Deutsche Bahn beziffert den Schaden auf 10.000 Euro. In Hamburg haben Unbekannte eine S-Bahn-Tür zugemauert. Der Zug war für zwölf Stunden aus dem Verkehr.

Hier kommt keiner mehr rein: In der Hamburger S-Bahn waren "Handwerker" am Werk.
Hier kommt keiner mehr rein: In der Hamburger S-Bahn waren "Handwerker" am Werk.Foto: Bundespolizei/dpa

Unbekannte haben in Hamburg eine Tür eines S-Bahn-Zuges zugemauert. Der Eingang sei mit Ytong-Steinen verschlossen worden, teilte die Bundespolizei am Mittwoch in der Hansestadt mit. Die Steine seien mit Kleber aneinander und an der Türverkleidung befestigt worden. Die Deutsche Bahn beziffere den finanziellen Schaden auf mehr als zehntausend Euro. An der Station Sternschanze wurde der Zug gestoppt.

Der fragliche Zug sei für rund zwölf Stunden nicht benutzbar gewesen. Die Bahn wurde Dienstagmorgen um 8 Uhr in Barmbek abgestellt. Nachmittags war sie gegen 15.10 Uhr zwischen Blankenese und Altona wieder im Einsatz.

Den Angaben zufolge wurde die zugemauerte Tür am Dienstagnachmittag entdeckt. Die S-Bahn wurde daraufhin aus dem Verkehr genommen und in ein Betriebswerk gebracht. Hinweise auf die Täter könnten Video-Aufnahmen aus den S-Bahn-Kameras geben. Deren Auswertung wird laut Bundespolizei allerdings "noch einige Zeit in Anspruch nehmen". (AFP)

Die zugemauerte Wagentür einer S-Bahn in Hamburg.
Die zugemauerte Wagentür einer S-Bahn in Hamburg.Foto: Bundespolizei/dpa

7 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben