Welt : Ist der echt?: Geschichte: Operation "Bird Dog" - wie die D-Mark kam

Als "bird dogs" (oder auch "gun dogs") werden im angelsächsischen Sprachraum Hunde bezeichnet, die abgeschossene Vögel suchen und zum Jäger bringen. Am 20. Juni 1948 lief unter dem selben Tarnnamen die streng geheime und von den Amerikanern geleitete Einführung der D-Mark ab: Rund 1100 Tonnen neue Geldscheine in 23000 Holzkisten waren zuvor quer durch die spätere Bundesrepublik gekarrt worden, scharf bewacht von Soldaten. Jeder Deutsche bekam 40 Mark ausbezahlt. Die Wochenschau pries diesen Betrag voller Pathos als "Startgeld in einen neuen Abschnitt des Daseins". Der Handel blühte auf, und das Wirtschaftswunder konnte beginnen. Auch Geldfälscher machten sich an die Arbeit.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben