Welt : Kinobesucher wegen Handy erschossen

Mit dem Smartphone Nachbarn irritiert.

In diesem Art-Deco-Kino wurde der störende Kinobesucher erschossen. Foto: Reuters
In diesem Art-Deco-Kino wurde der störende Kinobesucher erschossen. Foto: ReutersFoto: REUTERS

Tampa - Ein 71 Jahre alter Ex-Polizist hat in einem Kino im US-Bundesstaat Florida einen anderen Besucher erschossen, weil dieser mit seinem Handy hantierte und eine SMS verschickte. Die Ehefrau des 43 Jahre alten Opfers sei durch einen Schuss in die Hand verletzt worden, teilte Sheriff Chris Nocco in Tampa mit. Der Schütze sei festgenommen worden. Vor Beginn des Films – auf dem Programm stand das Kriegsdrama „Lone Survivor“ mit Mark Wahlberg – sei es zum Streit zwischen den beiden Männern gekommen. Der Täter, der mit seiner Frau eine Reihe hinter dem Opfer saß, fühlte sich demnach von den Geräuschen gestört, die das Paar beim Versenden der SMS machte und protestierte. Der 43-Jährige entgegnete nach Berichten von Augenzeugen, er habe bloß seiner kleinen Tochter eine Nachricht geschickt.

Der 71-Jährige sei dann aufgestanden, vermutlich um sich bei den Kinobetreibern zu beschweren. Nach seiner Rückkehr sei es zu einem neuen Wortgefecht gekommen. Schließlich habe der 71-Jährige eine Pistole gezogen und geschossen. Unter den 25 Kinobesuchern befand sich ein Polizist, der den Schützen festnahm. Zwei anwesende Krankenschwestern kümmerten sich um den 43-Jährigen, der jedoch kurz danach im Krankenhaus starb.BERICHT CNN] dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar