Ludwigshafen : Ein Mann, eine Einbauküche, ein Wutausbruch

Eine Nachbarin rief die Polizei, sie ging von häuslicher Gewalt aus. Die Beamten trafen einen Familienvater vor, der vor Wut über den gescheiterten Aufbau die Küche zerlegt hatte.

Symbolbild Foto: dpa/Patrick Pleul
SymbolbildFoto: dpa/Patrick Pleul

Aus Wut über den gescheiterten Aufbau seiner neuen Einbauküche hat ein Familienvater in Ludwigshafen Möbel und Geräte kaputt geschlagen und damit einen Polizeieinsatz ausgelöst. Eine Nachbarin hörte am Montagabend lautes Gepolter und Schreie aus der Wohnung unter ihr und alarmierte die Polizei, wie das Polizeipräsidium Ludwigshafen mitteilte. Weil sie von häuslicher Gewalt ausgingen, eilten zwei Streifenwagen zu dem Haus.

In der Wohnung trafen die Beamten auf eine Familie, die ihre eigenen vier Wände renovieren wollte. Dabei hatte der Vater bereits tagelang vergeblich versucht, die neue Küche selbst aufzubauen. Am Abend sei er ausgerastet und habe die Küche kurz und klein geschlagen, erklärte die Polizei. Dabei habe der 25-Jährige deutlich "mehr Talent" als beim gescheiterten Aufbau gezeigt - die Küche sei ein "Trümmerfeld" gewesen, "Möbel und Einbaugeräte nur noch Schrott". (AFP)

11 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben