Mannheim : Verletzte und Festnahmen bei Protesten gegen Salafisten

Bei Protesten der rechtsgerichteten Hooligan-Szene gegen eine Kundgebung von Salafisten sind am Sonntag in Mannheim fünf Polizisten verletzt worden. Auf der angemeldeten Kundgebung mit rund 400 Teilnehmern sprach auch der salafistische Prediger Pierre Vogel.

Die Beamten erlitten Augenreizungen, eine Prellung und ein Knalltrauma, als Reizgas versprüht und Böller gezündet wurden. Die Polizei nahm nach eigenen Angaben vier Menschen fest, 16 wurden vorübergehend in Gewahrsam genommen. „Wir sind dazwischen gegangen, damit die Situation nicht weiter eskaliert“, sagte ein Polizeisprecher, der von einer aufgeheizten Stimmung sprach. Bei den rund 200 Gegendemonstranten habe es sich zumeist um Hooligans von Waldhof Mannheim gehandelt. Es seien aber auch Fans des VfB Stuttgart und des FC Kaiserslautern dabei gewesen, was angesichts der traditionellen Feindschaft zwischen diesen Gruppen sehr ungewöhnlich sei. Mehrere Hundertschaften der Polizei waren im Einsatz. (dpa)