Marijuana-Legalisierung : Aus "Hollywood" wird "Hollyweed"

Unbekannte haben den weltberühmten "Hollywood"-Schriftzug in Los Angeles verändert. Womöglich handelt es sich um eine Anspielung auf die jüngst erfolgte Legalisierung von Marijuana in Kalifornien.

Aus "Hollywood" mach "Hollyweed". Unbekannte haben den weltberühmten Schriftzug verändert.
Aus "Hollywood" mach "Hollyweed". Unbekannte haben den weltberühmten Schriftzug verändert.Foto: Gene Blevins/AFP

Unbekannte haben sich einen Scherz mit dem weltberühmten "Hollywood"-Schriftzug in den Hügeln hoch über Los Angeles erlaubt. In der Silvesternacht überspannten sie die beiden "O"s mit bedruckten Planen und ließen so das Wort "Hollyweed" über der Stadt erscheinen. "Weed" ist in den USA ein salopper Begriff für Marijuana.

Die Unbekannten trieben dabei gehörigen Aufwand: Jeder der Buchstaben misst über 13 Meter. Möglicherweise wollten sie mit der Aktion den Umstand feiern, dass die kalifornischen Wähler bei einem Referendum im November den Gebrauch von Marijuana entkriminalisiert haben.

Allerdings könnten sie sich mit ihrer Aktion strafbar gemacht haben. Die Polizei ermittelt nach Angaben eines Sprechers wegen Hausfriedensbruchs. Die Ermittler hofften auf die Auswertung von Überwachungskameras.

Es war nicht das erste Mal, dass das Wahrzeichen von Hollywood in "Hollyweed" abgeändert wurde: Vor 41 Jahren war dies schon einmal passiert. Damals wurde der Kunststudent Danny Finegood als Urheber bekannt; er wollte die Aktion als Kunstwerk verstanden wissen.

(AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar