Nach Oktoberfest in München : Stefan Effenberg mit 1,4 Promille am Steuer

Auf der Fahrt vom Oktoberfest ist Stefan Effenberg von der Polizei angehalten worden - 1,4 Promille. Auf den Wiesn hatte er zusammen mit seiner Frau deren Geburtstag gefeiert.

von
Claudia Effenberg und Mann Stefan Effenberg mit Geburstagstorte beim 50 Geburstag von Claudia Effenberg im Weinzelt am 2 Tag Oktoberfest.
Claudia Effenberg und Mann Stefan Effenberg mit Geburstagstorte beim 50 Geburstag von Claudia Effenberg im Weinzelt am 2 Tag...Foto: Eventpress

Auftakt der Wiesn für den Tiger: Mit 1,4 Promille ist Stefan Effenberg in München angehalten worden. Am Sonntag wurde Claudia Effenberg 50 Jahre alt. Gefeiert wurde auf dem Oktoberfest. Effenbergs luden zum zweiten Tag der Wiesn ins Weinzelt. Soweit so jährlich. Begonnen hatte die Sause bereits Mittags im Wiesnzelt "Zur Bratwurst". Um 2.30 Uhr nachts geriet der ehemalige Fußballstar von Bayern München in der Ungererstraße in München mit seinem Jaguar in eine zum Oktoberfest übliche Routinekontrolle.

Mit 1,4 Promille im Blut musste der 47-Jährige seinen Führerschein direkt bei den Beamten abgeben, wie eine mit den Fakten vertraute Quelle dem Tagesspiegel sagte. Ermittelt werde wegen Trunkenheit im Straßenverkehr, nicht jedoch wegen Beleidigung, wie einige Medien berichten. Demnach soll Effenberg die Polizisten beleidigt haben. Hier wurde jedoch keine Anzeige erstattet.

Im Jahre 1998 wurde Effenberg schon einmal betrunken am Lenkrad angehalten - mit einem Blutalkoholwert von 1,07 Promille. Ab einem Wert von 1,1 Promille handelt es sich bei Alkohol am Steuer um eine Straftat.

Dem Ex-Fußballer, der nun als Experte für den Bezahlsender "Sky" arbeitet, drohen mindestens drei Punkte in Flensburg, ein Bußgeld und ein Fahrverbot. O'zapft is.

Autor

17 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben