Neue Toiletten in Köln : Pinkeln für Männer gratis - Frauen müssen zahlen

In Köln wurden neue öffentliche Toiletten aufgestellt. Das Urinal ist gratis, die Sitztoiletten kosten 50 Cent. In Köln begründet man diese Maßnahme mit der "Wildpinkler-Problematik".

Zwei Männer gehen in Köln an einer öffentlichen Toilette vorbei. Frauen müssen für die Benutzung dieser Toilettenanlagen 50 Cent zahlen, während Männer gratis das Urinal benutzen dürfen.
Zwei Männer gehen in Köln an einer öffentlichen Toilette vorbei. Frauen müssen für die Benutzung dieser Toilettenanlagen 50 Cent...Foto: Oliver Berg/dpa

Frauen 50 Cent, Männer gratis - diese Regel gilt in einigen neuen Toilettenanlagen in Köln. Der Grund dafür ist, dass die Stadt Köln die Zahlungsmoral der Männer für miserabel hält. Wenn auch sie für die Toilettenbenutzung bezahlen müssten, würden viele einfach an den nächsten Baum pinkeln, sagte Ulrike Willms, stellvertretende Leiterin des Amtes für Brücken- und Stadtbahnbau, am Dienstag. „Wir haben hier eine hohe Wildpinkler-Problematik.“

Auf den Einwand, dass dies aus Sicht der Frauen ungerecht sei, sagte Willms, dies sei eher eine philosophische Frage. „Ich selbst als Frau zahle gern einen solchen Obolus, wenn ich dafür eine saubere Toilette vorfinde.“ Und dies sei dank der Bezahlung gewährleistet. Ein Sprecher der Abfallwirtschaftsbetriebe fügte hinzu, kostenlos sei ja auch nur die Benutzung der Urinale. Sobald sich die Männer setzen wollten, müssten auch sie 50 Cent zahlen. (dpa)

Der Geldeinwurf der neuen öffentlichen Toiletten in Köln. Für Männer ist das Urinal kostenfrei.
Der Geldeinwurf der neuen öffentlichen Toiletten in Köln. Für Männer ist das Urinal kostenfrei.Foto: dpa

19 Kommentare

Neuester Kommentar