Petersplatz in Rom : Papst nimmt Jugendlichen spontan die Beichte ab

Der Papst hat 16 Jugendlichen auf dem Petersplatz die Beichte abgenommen - spontan und überraschend. Dann verabschiedete sich Franziskus lässig mit "Tschüss Leute".

Der Papst mit einem der Jugendlichen, denen er spontan die Beichte abnahm.
Der Papst mit einem der Jugendlichen, denen er spontan die Beichte abnahm.Foto: REUTERS

Papst Franziskus hat bei einem überraschenden Besuch auf dem Petersplatz inmitten tausender Jugendlicher einer Gruppe 13- bis 16-Jähriger die Beichte abgenommen. Auf dem Platz vor dem Petersdom hatten sich am Samstag tausende Jugendliche versammelt, denen 150 Priester die Beichte abnahmen - 16 wurde die Ehre zuteil, dass ihnen Franziskus höchstselbst sein Ohr lieh. Der Papst, der sich für mehr als eine Stunde unter die vornehmlich aus Italien stammenden jungen Leute gemischt hatte, verabschiedet sich mit den Worten "ciao ragazzi" (Tschüss Leute).

Das dreitägige Treffen mit Zehntausenden jungen Leuten zwischen 13 und 16 Jahren aus aller Welt geht noch bis Montag. Es ist Teil des Heiligen Jahres der Barmherzigkeit, das der Papst bis November 2016 ausgerufen hat. An dem Jugendtreffen nehmen auch 600 Deutsche teil. Höhepunkt ist eine gemeinsame Messe mit Franziskus am Sonntag.

Für Samstagabend war ein Konzert im Olympiastadion geplant, wo auch die Gewinnerin einer italienischen Talentshow auftreten sollte. Vor ihrem Auftritt durfte Francesca Michelin ein Selfie mit dem Papst machen. "Du wirst immer in meinem Herzen sein! Danke, Papst Franziskus!", schrieb die Sängerin auf Instagram. (dpa/AFP)

13 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben