Prozess gegen Paralympics-Star : Buch über Fall Pistorius geplant

Ein Autorenteam will unter dem Titel "Hinter der Tür: Die Geschichte von Oscar und Reeva" über den Fall des Sprintstars Oscar Pistorius, der im Februar seine Freundin erschossen hat, ein Buch veröffentlichen. Darin soll es nicht nur um den Prozess selbst gehen.

Oscar Pistorius hatte Reeva Steenkamp am 14. Februar in seinem Haus erschossen. Pistorius beteuert, dass die Tat ein Versehen war.
Oscar Pistorius hatte Reeva Steenkamp am 14. Februar in seinem Haus erschossen. Pistorius beteuert, dass die Tat ein Versehen war.Foto: dpa

Bestseller-Autorin Mandy Wiener schreibt ein Buch über den Fall Pistorius. Wiener arbeite mit ihrem Kollegen, dem Gerichtsreporter Barry Bateman, die Erschießung des Models Reeva Steenkamp durch ihren Freund, den südafrikanischen Sprintstar Oscar Pistorius, auf, teilte der Verlag Pan Macmillan am Montag mit. Das Autorenteam habe zwar noch nicht mit dem Buch begonnen, es gebe aber schon einen Titel: „Hinter der Tür: Die Geschichte von Oscar und Reeva“. Veröffentlicht werde das Werk nach dem Ende des Mordprozesses gegen Pistorius, hieß es in der Mitteilung.
Das Buch soll den Angaben zufolge nicht nur Porträts von Pistorius und Steenkamp zeichnen, sondern auch die Stimmung im Gerichtssaal schildern. Sowohl die Ermittlungen der Polizei und die Beweisführung im Gerichtssaal als auch das Justizsystem und das Gewaltproblem in Südafrika sollen behandelt werden. Wiener hatte vor einigen Jahren bereits einen anderen Kriminalfall rund um einen südafrikanischen Bergbaumagnaten in einem Buch aufgearbeitet.


Der beinamputierte Pistorius, der mit spektakulären Sprints auf Unterschenkelprothesen zum Star wurde, hatte am Valentinstag in seinem Haus seine 29-jährige Freundin Steenkamp durch die Badezimmertür erschossen. Der 26-Jährige wurde wegen Mordes angeklagt. Der als „Blade Runner“ bekannt gewordene Sportler beteuert, dass die Tat ein tragisches Versehen war und er seine Freundin für einen Einbrecher gehalten habe. Er wurde gegen Kaution freigelassen. (AFP)

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben