Welt : Raabs "Maschendrahtzaun" macht Regina Zindler weiter zu schaffen

"Maschendroahdzaun". Der berühmt-berüchtigte Song von Stefan Raab über den "Maschendroahdzaun" von Regina Zindler hat in Auerbach, der sächsischen Heimatstadt der Frau, besonders dreiste Diebe auf den Plan gerufen: In der Nacht zum Donnerstag schnitten Unbekannte ein Stück aus dem Maschendrahtzaun um Zindlers Haus heraus und nahmen es als Souvenir mit. Raab besingt in seinem Nummer-Eins-Hit den Maschendrahtzaun und den Knallerbsenstrauch der Sächsin. Die 51-Jährige ist selbst in dem Video zu sehen und mit ihrem sächsischen Dialekt zu hören. Die Hausfrau hatte sich Ende September in einer TV-Schiedgerichts-Show mit ihrem Nachbarn um eben diesen Knallerbsenstrauch gestritten, der zu nahe an ihrem Maschendrahtzaun stehe, wodurch dieser roste. Raab griff dies auf und schrieb ein Lied, das die Charts erobert hat. Die Frau erlitt wegen des Rummels um ihre Person, den sie mit ihrem Streit hervorgerufen hatte, einen Nervenzusammenbruch.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben