Welt : Schüsse auf der Düsseldorfer Kö

Täter stecken nach Überfall ihr Auto in Brand

-

Düsseldorf Fünf maskierte Männer haben am Samstag mitten im Einkaufstrubel auf der Düsseldorfer Einkaufsmeile Königsallee ein Juweliergeschäft überfallen. Anschließend lieferten sie sich einen Schusswechsel mit der Polizei. Eine Angestellte wurde durch einen Querschläger leicht verletzt. Die Männer hätten bei dem Juwelier vor allem Uhren hochwertiger Marken erbeutet, sagte ein Polizeisprecher. Nähere Angaben zum Wert der Beute machte er zunächst nicht. Die Täter sind nach ersten Polizei-Angaben flüchtig.

Nach dem Überfall seien die Männer mit ihrem Fluchtauto die Königsallee hinunter gefahren und hätten mehrere Polizeiautos beschossen. „Sie verlangsamten die Fahrt und schossen auf uns“, berichtete eine Polizei-Oberkommissarin später. Anschließend habe das Auto gewendet, die Insassen hätten erneut das Feuer auf die Polizei eröffnet. „Wir mussten uns hinter dem Motorblock in Sicherheit bringen“, sagte die Beamtin. Bei der Schießerei sollen auch Scheiben an einem Hochaus zu Bruch gegangen sein.

An der so genannten Rhein-Knie-Brücke unterbrachen die Täter nach Polizeiangaben ihre Flucht und setzten ihr Auto in Brand. Schwarze Rauchschwaden zogen über Teile der Innenstadt. Wenig später setzten sie die Flucht mit einem zweiten Wagen fort. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben