• Stein als Freiheitssymbol: In Albanien wurde ein Stück Berliner Mauer eingeweiht

Stein als Freiheitssymbol : In Albanien wurde ein Stück Berliner Mauer eingeweiht

An mehr als 120 Plätzen weltweit steht ein Stück Berliner Mauer als Symbol der Freiheit. Am Dienstag wurde nun auch in Albanien ein Mauersegment aufgestellt. Es soll an die kommunistische Diktatur unter Enver Hoxha erinnern.

von und
3,60 Meter hoch ist das Stück Berliner Mauer, das am Dienstag als Freiheitssymbol in Albaniens Hauptstadt Tirana aufgestellt wurde.
3,60 Meter hoch ist das Stück Berliner Mauer, das am Dienstag als Freiheitssymbol in Albaniens Hauptstadt Tirana aufgestellt...Foto: Reuters

In der albanischen Hauptstadt Tirana wurde am Dienstag ein Stück Berliner Mauer eingeweiht. Das 3,60 Meter hohe und 2,6 Tonnen schwere Mauerstück ist Bestandteil des aus drei Werken bestehenden Mahnmalkomplexes „Post-Bloc“ und soll an die Opfer der kommunistischen Diktatur unter Enver Hoxha erinnern. Neben der Berliner Mauer umfasst die Kunstinstallation auf dem Platz der „Opfer der Nation“ Betonstützen aus den Bergwerkstollen des Arbeitslagers „Spaçi“ sowie einen Bunker. Letzterer befindet sich am Haupteingang der ehemaligen „Block“-Zone, einer Zone, die lediglich für Funktionäre zugänglich war und die Teilung der Stadt symbolisiert.

Entworfen wurde das Mahnmal von dem albanischen Schriftsteller Fatos Lubonja und dem Künstler Ardian Isufi. Lubonja war selbst politischer Gefangener während des Regimes. Während der Einweihung erklärte er unter Tränen, das Mahnmal all jenen widmen zu wollen, „die nicht die Möglichkeit hatten, die Berliner Mauer zu überqueren, weil sie in der Isolation lebten oder hingerichtet wurden.“

Wo die Berliner Mauer heute noch steht
leLange Zeit trennte sie die Menschen: Die Berliner Mauer. Doch in letzter Zeit verband sie die Menschen wieder. Sie wehrten sich gegen den Teildurchbruch an der East Side Gallery.Weitere Bilder anzeigen
1 von 16Foto: dpa
06.03.2013 17:25leLange Zeit trennte sie die Menschen: Die Berliner Mauer. Doch in letzter Zeit verband sie die Menschen wieder. Sie wehrten sich...

Albanien Premierminister Sali Berisha würdigte das Denkmal als positive Möglichkeit, die Vergangenheit zu erinnern und der Menschen zu gedenken, die sich für die humanistischen Werte geopfert haben. Neben Berisha nahmen der Oberbürgermeister von Tirana Lulzim Basha, die Geschäftsführerin der Bundesstiftung Aufarbeitung Anna Kaminsky sowie die Botschafterin der Bundesrepublik Deutschland in Tirana Carola Müller-Holtkemper an der feierlichen Einweihung teil. Müller-Holtkemper sagte: „Die Vergangenheitsbewältigung ist nicht schwierig. Umso erfreulicher ist es, dass Deutsche und Albaner durch den Dialog die Vergangenheit erinnern und somit einer Wiederholung der Fehler vermeiden“.

Auch im albanischen Volk rief das Denkmal zahlreiche Reaktionen hervor. Auf dem facebook-Profil von Lulzim Basha etwa sprach eine Frau von der emotionalen Bedeutung des Monuments: „Aus den schmerzlichen Erfahrungen ist die Demokratie für das albanische Volk entfacht.“

Bei dem Mauerstück handelt es sich um eine Schenkung der Stadt Berlin an die Bürger Albaniens. Mehr als 120 Segmente der Berliner Mauer wurden weltweit bereits als Symbol der Freiheit aufgestellt.

Ein Video zur Denkmal-Einweihung in Albanien finden Sie hier.

Autor

3 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben