Studie : Warum sich Frauen in Männer verlieben

Ist es ein selbstbewusstes Auftreten? Humor? Eine charmante Art? Oder doch etwas völlig anderes? Eine neue Studie zeigt, was Männer für Frauen anziehend macht.

Felicia Bryson
Grant Bullock
Sich selbst nicht ganz ernst nehmen. Sandra Bullock und Hugh Grant in "Ein Chef zum Verlieben". -Foto: dpa

Viele Männer nehmen an, dass es auf rote Rosen, ein romantisches Abendessen bei Kerzenlicht und ein paar dazwischengeworfene Komplimente ankommt, um eine Frau zu gewinnen. Das ist zwar nützlich, aber das entscheidende Etwas ist etwas anderes. Eine neue Studie ergab, dass Männer, die über sich selbst lachen können, für Frauen sexuell attraktiver sind. Männer wie der britische Schauspieler Hugh Grant sind aus diesem Grund bei Frauen besonders populär. Während der zweijährigen Studie „Dissing Oneself: The Sexual Attractiveness of Self-Deprecating Humour“ von Gil Greengross, Leiter des Forscherteams an der Universität von New Mexico, hörten sich weibliche Studentinnen Tonbandaufnahmen von Männern an, die über sich selbst plauderten. Danach gaben sie an, wer ihnen sexuell attraktiver erschien. „Viele Studien zeigen, dass ein Sinn für Humor sexuell attraktiv ist, ganz besonders für Frauen. Aber wir haben herausgefunden, dass selbstironischer Humor noch viel attraktiver ist“, schreibt Gil Greengross. Selbstironische Bemerkungen bei einem Date wie „Meine Mamma hat gesagt, ich sei etwas Besonderes“, oder „An manchen Tagen ist es nicht wert, die Lederriemen an der Zwangsjacke durchzubeißen“ wären eine Art und Weise, seine Defizite zu thematisieren, ohne aber die Intelligenz, Persönlichkeitseigenschaften, moralische Werte oder die physische Attraktivität infrage zu stellen.

Auch Anthropologin Kate Fox glaubt, dass Selbstironie sehr wichtig ist, ganz besonders bei den Briten, „Für die Engländer sind die Gesetze des Humors kulturell den Gesetzen der Natur gleichgestellt. Wichtigtuerei und Selbstherrlichkeit sind absolut unmöglich. Seriöses kann seriös besprochen werden, nur sollte man sich selbst nie zu ernst nehmen.“ Problematisch würde es nur dann, wenn man dieses Spielchen bei Frauen anderer Kulturen anwendet, da sie die Ironie möglicherweise nicht verstehen und die Äußerung ernst nehmen könnten.

Greengross warnt außerdem: „Wenn du einen niedrigen Status hast, kann Selbstironie katastrophale Folgen haben, und sich über sich selbst lustig zu machen, wenn man sowieso schon verspottet wird, wäre nicht zu verantworten.“

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben