Update

Unglück in Spanien : 90 Verletzte bei schwerer Gasexplosion an Costa del Sol

Ein Stadtfest in Südspanien wird von einer Explosion erschüttert. Kein Anschlag, aber eine Gasexplosion. Die Zahl der Verletzten ist hoch.

Vier Menschen seien schwer verletzt worden, schwebten aber nicht in Lebensgefahr, hieß es.
Vier Menschen seien schwer verletzt worden, schwebten aber nicht in Lebensgefahr, hieß es.Foto: REUTERS

Bei einer Gasexplosion in einem Café in Vélez-Málaga in Südspanien sind mindestens 90 Menschen verletzt worden. Der Unfall habe sich am Samstagabend ereignet, berichteten Medien unter Berufung auf die Behörden in Spanien. 57 Verletzte seien vor allem mit Schnittwunden und Prellungen ins Krankenhaus gebracht worden. Vier Menschen seien bei dem Unfall schwer verletzt worden, schwebten aber nicht in Lebensgefahr, hieß es.

Die Explosion ereignete sich nach den Medienberichten aus noch unbekannter Ursache in der Küche des Cafés „La Bohemia“ während eines Stadtfestes im Zentrum von Vélez-Málaga. Vermutlich sei Gas aus einem Leck entwichen, wurde Bürgermeister Antonio Moreno Ferrer von der Onlineausgabe der Zeitung „El Mundo“ zitiert. Eine polizeiliche Untersuchung solle den Vorfall aufklären, sagte er.

Die Opfer hatten den Angaben zufolge noch Glück im Unglück. Die Regionalzeitung „La Opinión de Málaga“ berichtete, es hätte im wegen des San-Miguel-Festes überfüllten Zentrum der Stadt zu einer weit schlimmeren Tragödie kommen können. Eine Köchin des Cafés „La Bohemia“ habe nämlich Gasgeruch bemerkt und die Kunden in und vor der Gaststätte kurz vor der Explosion gewarnt. Die Frau, deren Identität vorerst nicht bekannt wurde, sei eine Heldin, sagte Bürgermeister Antonio Moreno Ferrer. Vermutlich sei Gas aus einem Leck entwichen. Eine polizeiliche Untersuchung solle den Vorfall aufklären.

Im ersten Augenblick war ein Anschlag befürchtet worden. In der Nähe des Cafés „La Bohemia“ befindet sich der regionale Sitz der konservativen Volkspartei (PP) des geschäftsführenden Ministerpräsidenten Mariano Rajoy. Diese Möglichkeit wurde aber von der Feuerwehr schnell ausgeschlossen.

Vélez-Málaga an der Costa del Sol hat knapp 80.000 Einwohner und liegt nördlich des Badeortes Torre del Mar und rund 30 Kilometer östlich der Stadt Málaga. (dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben