"Usoni" : Fiktion einer Umkehr - wenn Europäer nach Afrika flüchten

Der Berliner Felix Vollmann ist zum Studieren nach Nairobi gegangen. Nun spielt er die Hauptrolle in einem Pilotfilm, der eine TV-Serie werden soll. Darin flüchten Europäer nach einer Naturkatastrophe über Lampedusa nach Afrika.

Lucas Vogelsang
Was wäre, wenn eine gewaltige Naturkatastrophe die Europäer nach Afrika treiben würde?
Was wäre, wenn eine gewaltige Naturkatastrophe die Europäer nach Afrika treiben würde?Foto: AFP

Es ist ein Nachmittag Anfang August, an dem Felix Vollmann in Nairobi der Zukunft begegnet. Er hat sie nicht kommen sehen. Eine junge Frau, ein Mädchen noch. Sie sucht nach einem Gesicht, Kaukasier, sucht einen Nordmann mit Ausdruck. Sucht nach der Hauptrolle. Er, blond, Speerwerfer früher, ist ihr aufgefallen. Er kommt gerade vom Sport. USIU Nairobi, nachher noch Vorlesung. Nichts Besonderes. Uni-Alltag. Eigentlich. Nun aber steht sie vor ihm und fragt: Wie heißt du? Fragt: Hast du schon mal geschauspielert?

Der Berliner Felix Vollmann ist einer, der mit dem Kopf durch die Wand will

Sechs Monate später sitzt Felix Vollmann, 26 Jahre alt, Charlottenburger Junge, in seinem Apartment in Nairobi und gibt Interviews über Skype, über das Telefon. CNN, Le Monde, WDR 2, Deutsche Welle. Fährt zu kleinen Fernsehstudios am anderen Ende der Stadt, um über seine Rolle zu sprechen. Über das Projekt. Die TV-Serie, die gerade ein internationales Medieninteresse geweckt hat, weil sie die Geschichte der Immigration einfach umkehrt, sie von Afrika aus erzählt. Usoni, heißt diese Serie. Usoni bedeutet Zukunft.

Und Felix Vollmann sitzt dort wie einer, der von sich selbst überrascht wurde. Da in etwas hineingeraten ist, das er noch nicht richtig erklären kann. „Am Anfang“, sagt er, „habe ich gedacht, das wird nur ein Zeitvertreib“. Es wurde mehr.

Auf der Flucht. Felix Vollmann in einem Szenenbild des Pilotfilms „Usoni“.
Auf der Flucht. Felix Vollmann in einem Szenenbild des Pilotfilms „Usoni“.Foto: promo

Usoni spielt in der Zukunft. Im Jahr 2063 sind alle europäischen Vulkane erwacht. Mit ihnen, die Sonne verdunkelt, der Kontinent mit Staub überzogen, ist auch das Chaos ausgebrochen. Dantes letzte große Party. Felix Vollmann spielt Ulysse, der sich mit seiner Frau Ophelia, hochschwanger, tief verzweifelt, auf die Reise über das Meer begibt, hinter den Horizont. Dorthin, wo die Sonne noch scheint. Sehnsuchtsort Afrika.

Felix Vollmann kam 2012 nach Nairobi.

Seite 1 von 2Artikel auf einer Seite lesen

4 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben